Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Sarrasani Varietétheater : Gut inszeniert, aber keine Supershow

Neue Show Sarrasani Varietétheater : Gut inszeniert, aber keine Supershow

Mit den Elementen Luft und Erde ist nicht zu spaßen. Manchmal zeigen sie dem Menschen deutlich, wer der Stärkere ist. Das bekam auch das Sarrasani Varietétheater Trocadero zu spüren. Die neue Dinner-Show "Elements I: Air et Terre" stand schon zweimal unter keinem guten Stern.

Voriger Artikel
"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" in Dresden
Nächster Artikel
An drei Dresdner Standorten hat die diesjährige Eiszeit begonnen

Führte durch das Programm: Starmagier André Sarrasani.

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Zuerst fiel die eigentliche Premiere der Sturmwarnung zum Opfer. Und jetzt wurde der ukrainische Artist Dmytro Serozhenko schwer verletzt. Am Freitag stürzte er während der Trampolin-Show beim gestreckten Salto zu Boden.

Die Show muss weiter gehen. Zum zwölften Mal serviert Magier André Sarrasani, der selbst durch das Programm führt, Träume und Illusionen. Zum fast tänzerischen Show-Act gerät das Servieren des Vier-Gänge-Menüs von Gourmetkoch Mirko Reeh: erlesene Speisen, unterstützt vom Clownspaar Yello &Yellowina schnell auf dem Tisch.

Dennoch zieht sich eine Dinner-Show in die Länge, wenn sie nicht durch Attraktionen unterbrochen wird. Alles gut inszeniert, aber die ganz großen Nummern waren nicht dabei. Seiltänzer Yosvany Rodriguez schien bei seinen Salti ein wenig nervös, überzeugte aber über den Köpfen der Besucher an den Strapaten. Akrobatik auf Roller-Skates zeigte das Duo Filippov. Yello's liebenswürdige Comedy kennt man schon, aber nun weiß dank Yellowina auch jedermann, wie die Jungfrau zum Schweben kommt.

André Sarrasani machte dies etwas anders, vor allem ästhetischer. Seine Illusionen mit Großgerät und Dame(n) bildeten den Schlusspunkt. Auf das richtige Spektakel des Star-Magiers wartete man vergebens. Auch auf den weißen Tiger, der nach wie vor im Werbematerial auftaucht.

Vorstellungen "Elements I: Air et Terre" bis 14. Februar 2016; Preise für Dinner & Show von 69 Euro bis 129 Euro Zusätzlich vom 12. bis 31. Dezember Gastspiel des Familienmusicals "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" Internet: www.sarrasani.de

Genia Bleier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard