Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Ob bedächtig oder humorvoll: Am Wochenende bleibt kein Osterwunsch offen

Messen, Essen, Eiersuchen Ob bedächtig oder humorvoll: Am Wochenende bleibt kein Osterwunsch offen

Das Osterfest steht vor der Tür und wenn ein auf vier Tage ausgedehntes Wochenende ansteht, gibt es auch wieder zahlreiche Möglichkeiten, sich mit dem christlichen Hintergrund des Festes zu befassen oder in Dresden und Umgebung etwas zu erleben.

Die kleine Eva schmückte mit Mitschülern der 15. Grundschule eine Hecke am Spielplatz im Alaunpark für die Osterzeit.

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Das Osterfest steht vor der Tür und wenn ein auf vier Tage ausgedehntes Wochenende ansteht, gibt es auch wieder zahlreiche Möglichkeiten, sich mit dem christlichen Hintergrund des Festes zu befassen oder in Dresden und Umgebung etwas zu erleben.

Das Bistum Dresden-Meißen, in dem mehr als 142 000 Katholiken leben, lädt in die Kathedrale Dresden ein, um das bedeutendste Fest der katholischen Christen gebührend zu feiern. Bereits am Gründonnerstag, 13. April, hält Bischof Heinrich Timmerevers um 20 Uhr die Heilige Messe vom Letzten Abendmahl. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von den Dresdner Kapellknaben. Am Karfreitag, 14. April, singt die Männerschola der Kapellknaben um 8 Uhr eine Trauermette.

Der traditionelle Wortgottesdienst von Timmerevers findet – wie überall in den katholischen Pfarreien weltweit – zur Todesstunde Jesu um 15 Uhr statt. Die Feier der Osternacht wird vom Bischof sowie Dompfarrer Norbert Büchner am Sonnabend um 21 Uhr zelebriert, bevor am Ostersonntag, 16. April, um 10.30 Uhr der festliche Ostergottesdienst abgehalten wird. Es erklingt die Theresienmesse in B-Dur von Joseph Haydn.

Wer es lieber wild und laut mag, kann sich am Gründonnerstag auf die „Easter Beaster“-Party im Arteum begeben. Auf zwei Floors feuert das beim Partypublikum schon beliebte Osterhighlight mit Electro und Tech House den Startschuss für die Feiertage ab. Als Special Guests haben sich die Hot Bananas angekündigt, für die Feierwütigen gibt es Schokohasen umsonst. Der Eintritt beträgt fünf Euro bis 23 Uhr, danach sieben. Pünktlich zur Osterzeit beginnt jedes Jahr auch die Sommersaison auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch. Zum Angrillen mit Live-Musik können am Gründonnerstag von 18 bis 21 Uhr die ersten Bratwürste gebrutzelt werden. Der Eintritt ist frei.

Zur Dinnershow „Klosterfrauen küssen heiß!“ lädt Merlins Wunderland, Zschonergrundstraße 4, am Sonntag um 16.30 Uhr. Mit Musik, Tanz, Akrobatik und einer humorvollen Story wird ein turbulentes Spektakel auf den Tisch gebracht. Dazu gibt es ein Drei-Gänge-Menü, bevor die Tanzfläche eröffnet wird. Tickets gibt es ab 45,50 Euro. Als besonderes Angebot für Familien haben Kinder bis 16 Jahre (ein Kind pro Erwachsener) freien Eintritt. Karten sind unter Tel.: 421 99 99 oder auf www.merlins-wunderland.de zu reservieren.

Osterferienspaß im Verkehrsmuseum

In den Osterferien bietet das Verkehrsmuseum verschiedene Aktionen für die jüngeren Besucher an. Hasenbastler und Mäuseentdecker sind zum Mitmachen eingeladen. In der Osterhasenwerkstatt im Bereich des Kindertreffs sind Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren richtig platziert. Sie können „ihren“ Osterhasen basteln. Das Material wird bereitgestellt, dafür wird ein Unkostenbeitrag von 50 Cent erhoben.

Das Museum ist riesengroß, aber wo sind die Ostermäuse versteckt? Also auf zur Mäusejagd quer durchs Museum. Wer die Mäuse findet, kann an einer Verlosung mit tollen Preisen teilnehmen. Speziell am Ostersonntag, auch Museumsöffnungstag, gibt es für die kleinen Mäusejäger zusätzlich kleine Osterüberraschungen. Auf den Spuren der Fahrzeuggeschichte gehen alle, die auf eigene Faust das Museum entdecken und dabei den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde nachspüren. An der Kasse gibt es das Rätselblatt mit Wissenswertem rund um die Fahrzeuge, mit kniffligen Aufgaben und Tipps für Experimente (Unkostenbeitrag 50 Cent).

Die große Modelleisenbahnanlage Spur O fährt dienstags und freitags jeweils 11 Uhr, mittwochs und donnerstags 16 Uhr und an den drei Ostertagen 11, 14 und 16 Uhr.

Auch wenn der Badebetrieb noch nicht beginnt, lädt das Zschonergrundbad am Ostersonntag von 15 bis 19 Uhr zu vielen Oster-Aktionen. Es werden Kaffee und Kuchen angeboten, die Kinder können basteln oder auf dem Spielplatz toben. In dem mit Brunnenwasser gefüllten Becken stehen ferngesteuerte Modellboote bereit. Höhepunkt um 16 Uhr ist die Einweihung des Kräuterklassenzimmers am Kräutergarten. Am Abend wird ein Osterfeuer entfacht. Der Eintritt ist frei.

Natürlich ist Ostern gerade für die Kleinsten immer ein besonderes Fest. Spiele und Überraschungen stehen daher am Wochenende an vielen Orten in der Stadt auf dem Tagesplan. Die Händler auf der Hauptstraße laden am Karsamstag, 15. April, von 14 bis 17 Uhr zur Oster-Rallye ein. An verschiedenen Stationen entlang der Straße können sie spielen und basteln. Für jede Station gibt es einen Aufkleber; sind alle gesammelt, bekommen die Kinder eine gefüllte Überraschungstüte vom Osterhasen.

Auch im Dresdner Zoo sind am Ostersonntag und -montag die Hasen unterwegs und verteilen Süßigkeiten. Tierpfleger sind an verschiedenen Punkten anzutreffen und auch das Hasendorf hat sich den Feiertagen entsprechend herausgeputzt. Zahlreiche Aktionen wie Kinderschminken, Osterzirkus und Hüpfburg versprechen einen abwechslungsreichen Tag.
Zu einem Ausflug aus der Stadt heraus locken Veranstaltungen in der Region. So ist am Sonntag der Osterhase zwischen 10 und 17 Uhr in der Meißner Albrechtsburg unterwegs. Natürlich versteckt er ein paar Kleinigkeiten, in Spielen gegen ihn kann man aber auch tolle Preise gewinnen. In der Großen Hofstube wird um 11 und 15 Uhr ein Familientheater aufgeführt, das Schlosscafé lädt zu Kaffee und Kuchen ein. Alle Angebote sind im Eintrittspreis (Erwachsene acht, ermäßigt vier Euro) inbegriffen.

Osterprogramm der Frauenkirche

Während der Karwoche lädt die Frauenkirche ein, im Rahmen von Gottesdiensten und Konzerten die Osterfeierlichkeiten zu begehen.
Beginn ist am Gründonnerstag, 13. April, um 18 Uhr mit dem Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl von Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt. Ab 22.30 Uhr gestaltet Friedrich Wilhelm Junge eine szenische Lesung von Dostojewskis „Großinquisitor“ in der Unterkirche.

Zwei Gottesdienste hält Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke am Karfreitag, 14. April. Den ersten um 11 Uhr, den zweiten traditionell zur Sterbestunde Jesu um 15 Uhr. Ab Abend bringt Frauenkirchenkantor Matthias Grünert um 20 Uhr Bachs „Johannes-Passion“ zur Aufführung. Solisten musizieren zusammen mit dem Kammerchor sowie dem Ensemble Frauenkirche Dresden. Das Konzert wird mitgeschnitten und auf CD veröffentlicht. Tickets gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse zwischen 14 und 74 Euro.
Wer eine besondere Besichtigungstour durch die Frauenkirche unternehmen möchte, kann am Sonnabend, 15. April, zwischen 13 und 17.30 Uhr kommen. Unter dem Thema „Und den Sabbat über ruhten sie nach dem Gesetz“ (Lukas-Evangelium) sind Texte und besinnliche Klänge zu hören. Ab 21.30 Uhr findet ein Taufgottesdienst statt, in welchem auch das Osterlicht in den dunklen Kirchraum getragen wird.

Am Ostersonntag, 16. April, erklingt Bachs „Osteroratorium“ im Festgottesdienst um 11 Uhr. Abends predigt Oberlandeskirchenrat Dr. Peter Meis (18 Uhr). Matthias Grünert entführt die Gäste ab 20 Uhr erneut auf eine musikalische Reise mit einem Werk von Bach: dem Orgelrezitat von 1736. Sebastian Feydt empfängt abschließend am Ostermontag, 17. April, um 11 Uhr die Besucher noch einmal zum Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl.

Die Frauenkirche ist zudem am Sonntag von 12.30 bis 16 Uhr und Montag, 13 bis 18 Uhr, zur Besichtigung geöffnet.

Neben den regulären Führungen können Kinder am Karsamstag im Karl-May-Museum in Radebeul am Osterbasteln teilnehmen. Kosten sind neben dem Eintritt von drei Euro für Kinder bis 16 Jahre (Erwachsene neun) lediglich ein kleiner Materialkostenbeitrag. Für ein traditionelles Osterfeuer ist zum Beispiel beim Osterfest in Pirna-Graupa gesorgt, das am Karsamstag ab 15.30 Uhr auf der Festwiese im Schlosspark stattfindet.

Von Gerrit Menk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard