Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Modelleisenbahntage locken Eisenbahnfreunde in die Messe Dresden

Mit vollem Dampf voraus Modelleisenbahntage locken Eisenbahnfreunde in die Messe Dresden

In der Messe Dresden wird wieder der Dampfkessel angeschmissen: Am Freitag starteten die 13. Erlebnis Modellbahntage. Auf 8000 Quadratmetern stellen Vereine aus ganz Deutschland ihre Anlagen aus.

Eisenbahnfreunde können sich noch bis Sonntag in der Messe Dresden über die neusten Trends in der Modelleisenbahn-Szene austauschen.
 

Quelle: Maraike Mirau

Dresden.  In der Dresdner Messe wird wieder der Dampfkessel angeschmissen: Am Freitag starteten die 13. Erlebnis Modellbahntage. Auf 8000 Quadratmetern stellen Vereine aus ganz Deutschland ihre Anlagen aus und diskutieren über die neusten Trends in der Modelleisenbahn-Szene.

Zum Auftakt hatten vor allem Männer mittleren Alters den Weg zur Messe auf sich genommen um neue Inspiration für ihre eigenen Modelleisenbahnanlagen zu finden. Jürgen Krüge vom Dachverband der Modelleisenbahnclubs in Sachsen erzählt gegenüber der DNN, worin der Reiz des Modelleisenbahnbaus liegt: „Die Mitglieder freuen sich gemeinsam zu basteln und die Anlagen zusammen auszutesten. Vor allem in den neuen Bundesländern treten immer wieder neue Vereine unserem Dachverband bei und nutzen die Ausstellungen und Konferenzen, um sich gegenseitig auszutauschen.“ Bei der Modelleisenbahnmesse können Besucher nicht nur Anlagen bestaunen, sondern auch Eisenbahnschienen und kleine Gebäude aus Holz, sowie Gipsplatten zum Landschaftsbau für die eigene Eisenbahnanlage kaufen.

6b371000-f529-11e6-849f-02ee16f0f6de

In der Messe Dresden wird wieder der Dampfkessel angeschmissen: Am Freitag starteten die 13. Erlebnis Modellbahntage. Auf 8000 Quadratmetern stellen Vereine aus ganz Deutschland ihre Anlagen aus.

Zur Bildergalerie

Dank der Winterferien waren neben dem männlichen Publikum auch viele Familien unterwegs. Eine Dresdner Mutter war mit ihren Söhnen zum ersten Mal bei den Eisenbahntagen: „Mich interessiert die Ausstellung eigentlich nicht, aber die Jungs sind total fasziniert von Eisenbahnen und deswegen bin ich heute auch hierher gekommen.“ Dass Modelleisenbahnen auch bei Jugendlichen beliebt sind, zeigt der 15-jährige Julian von den Eisenbahnfreunden Pichoblick e.V. Er ist in diesem Jahr auch zum ersten Mal bei der Modelleisenbahnmesse in Dresden und stellt dort auch eine seiner Loks aus. „Ich bin durch meinen Vater zum Modelleisenbahnbau gekommen. Zu Hause habe ich mir selbst eine Modelleisenbahnanlage aufgebaut, die ich später vielleicht auch einmal ausstellen werde.“

Eine Halle weiter findet zum nunmehr siebten Mal das Dresdner Echtdampftreffen statt. Die Messebesucher haben dort die Möglichkeit, unter Aufsicht der 17 Vereinsmitglieder des Minibahnclub Dresdens, eine Runde mit einer kleinen Dampflok durch die Messehalle zu drehen. „Es macht besonders Spaß, nicht nur den Regler aufzudrehen, sondern selbst zu fahren. Damit erfüllt man sich einen Kindheitstraum“, sagt Wolfgang Krenitz, Vorstand des Minibahnclub Dresden, gegenüber den DNN. Am Freitagvormittag hatten laut Fahrkartenverkäufer Stephan Aulhorn bereits über 300 kleine und große Eisenbahnfreunde Tickets gekauft.

Harald Hensel, Vorstand des MEC „Theodor Kunz“ Pirna e.V., freut sich über das anhaltende Interesse an den Mobileisenbahntagen in der Dresdner Messe: „Im Mai 2016 haben mit der Planung für die Modellbahn-Messe 2017 begonnen und hatten so viele Interessenten, die mit ihren Anlagen vorbeikommen wollten, dass wir im September leider einigen Vereinen absagen mussten.“ Die 13. Messe „Erlebnis Modellbahn“ ist noch bis Sonntag täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Veranstalter hoffen auf rund 10.000 Besucher.

Von Maraike Mirau

Dresden, Messe 51.070011 13.715017
Dresden, Messe
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard