Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Fünftausend Euro für den Bau des Schildkrötenhauses im Dresdner Zoo

Spende in der Vorweihnachtszeit Fünftausend Euro für den Bau des Schildkrötenhauses im Dresdner Zoo

Am Freitag übergab der Geschäftsführer der HTI Dinger & Hortmann KG, Thomas Dinger einen Scheck über fünftausend Euro an den Dresdner Zoo-Direktor Karl-Heinz Ukena. Das Geld soll in den Bau des Schildkrötenhauses im Frühjahr 2018 fließen.

Voriger Artikel
Ladyfashion Flohmarkt bietet in Dresden begehrte Secondhand-Waren an
Nächster Artikel
Narren stürmen das Dresdner Rathaus

Zoodirektor Karl-Heinz Ukena (l.) will das Spendengeld der HTI Dinger & Hortmann KG in den Bau des Schildkrötenhauses investieren.
 

Quelle: Maraike Mirau

Dresden.  Auch wenn sich die Giraffen im Dresdner Zoo mehr für das Knäckebrot und weniger für den Scheck der HTI Dinger & Hortmann KG interessieren, freute sich Zoodirektor Karl-Heinz Ukena sehr über das vorweihnachtliche Geschenk, mit dem der Bau des Schildkrötenhauses im nächsten Frühjahr ein Stück greifbarer wird.

Am Freitag übergaben der Geschäftsführer der HTI Dinger & Hortmann KG, Thomas Dinger, und der Marketingleiter Tomas Petzold vor dem Giraffenhaus im Dresdner Zoo einen Scheck über fünftausend Euro an Zoodirektor Karl-Heinz Ukena.

Thomas Dinger, Geschäftsführer der HTI Dinger & Hortmann KG, (vorne) und Zoodirektor Karl-Heinz Ukena füttern die Giraffen im Dresdner Zoo

Thomas Dinger, Geschäftsführer der HTI Dinger & Hortmann KG, (vorne) und Zoodirektor Karl-Heinz Ukena füttern die Giraffen im Dresdner Zoo.

Quelle: Maraike Mirau

Das 1996 gegründete Unternehmen für Tiefbau und Industrietechnik übergibt seit mittlerweile neun Jahren zum Jahresende eine Spende in Höhe von jährlich 10.000 Euro an regional ansässige soziale Institutionen und Vereine. In den vergangenen Jahren unterstütze das Unternehmen unter anderem die Lebenshilfe Dresden, die Montessorischule Chemnitz und das Kinderhospiz Bärenherz in Leipzig.

Neben dem Dresdner Zoo erhielt die Gemeinde Klipphausen in diesem Jahr fünftausend Euro für den Neubau der Oberschule Ullendorf.

Die Spendengelder für den Dresdner Zoo sollen laut Ukena komplett in den Bau des Schildkrötenhauses fließen. Geplanter Baubeginn für das Warmhaus ist im Frühjahr 2018. Bereits mehr als 300.000 Euro Spendengelder sind laut dem Dresdner Zoo bis zum jetzigen Zeitpunkt durch private Spenden und den Zoo-Freunde Dresden e.V. zusammengekommen. Durch den Bau des Schildkrötenhauses, in dem eine konstante Raumtemperatur von 25°C herrschen soll, können die Besucher die Riesenschildkröten Hugo I, II, III & IV auch im Winter im Zoo bewundern.

Von mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard