Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+
„Carte Blanche“ präsentiert glamouröses Frauenkirchen-Modell

Travestie-Revue-Theater Dresden „Carte Blanche“ präsentiert glamouröses Frauenkirchen-Modell

Ab dem 15. November können Besucher des Carte Blanche ein spektakuläres Modell der Frauenkirche in der neuen Show „Reise um die Welt“ bewundern. Mit dabei sind neun Travestie-Künstler, die zahlreiche Gesangs- und Tanzeinlagen vorführen.

Theaterchefin Zora Schwarz präsentiert stolz das 3,8 Meter hohe Modell der Frauenkirche, das bald die „Carte Blanche“-Bühne ziert

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Eine „Reise um die Welt“ können Zuschauer des Dresdner Travestie-Revue-Theaters „Carte Blanche“ ab dem 15. November in der neuen Show erleben, die zwei Jahre lang aufgeführt wird. Als Highlight der Show kehren die Schauspieler zum Schluss „dorthin“ zurück, „wo es am schönsten ist“ – nach Dresden. Dazu wird ein 3,8 Meter hohes Modell der Frauenkirche gezeigt, welches seit August 2016 zusammen mit den Kostümen und der Dekoration in Thailand angefertigt wurde.

Man habe den Standort gewählt, da sich die Thailänder gut auf dem Metier der Travestiekunst auskennen würden, erklärt Theaterchefin Zora Schwarz. Völlig unerwartet sei jedoch im Februar der Bühnenbauer vor Ort verstorben, weshalb die Premiere nach hinten verschoben werden musste. Wie der Name bereits ankündigt, dreht sich das etwa zweistündige Stück um Szenen in den USA, Südeuropa und Asien.

Die neun Darsteller unternehmen auf der Bühne eine Reise durch Zeit und Raum mit Sprüngen in die Vergangenheit und Zukunft. Dabei werden eindrucksvolle Gesangs- und Tanzeinlagen in glänzenden Kostümen präsentiert. Nach Planänderungen und beschädigten Lieferungen ist das Theater nun ab dem 15. November bereit für ihre Aufführungen jeden Mittwoch bis Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 19 Uhr. Karten gibt es für 42 Euro im Vorverkaufsbüro des „Carte Blanche“, Prießnitzstraße 10.

Von Katharina Jakob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard