Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Google+
Ältester Modelleisenbahnclub Sachsens feiert 70. Jubiläum

Ausstellung Ältester Modelleisenbahnclub Sachsens feiert 70. Jubiläum

Der Modelleisenbahnclub „Max Maria von Weber“ feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Jubiläum und lädt zur 91. Ausstellung in seine Clubräumlichkeiten ein. An den Wochenenden vom 21. Oktober bis zum 11. November sowie am Reformationstag öffnet der Club von 10 bis 18 Uhr für begeisterte Eisenbahnfans.

Eindrücke von der Ausstellung zum 70. Jubiläum des Modelleisenbahnclub „Max Maria von Weber“

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Die kleine grüne Lok fährt auf das Drehscheibe, bleibt stehen und wird auf ein neues Gleis ausgerichtet. Dann verlässt sie die Scheibe und fährt auf ein neues Gleis. Ein komplett realistischer Vorgang, wenn man einmal davon absieht dass die Zug bloß einige Zentimeter hoch ist. Er steht auf einer 33m² großen Modellanlage auf der Dürerstraße 22A und ist Eigentum des Modelleisenbahnclubs „Max Maria von Weber“. Dieser feiert dieses Jahr 70-jähriges Jubiläum und lädt zur 91. Ausstellung in seine Clubräumlichkeiten ein. An den Wochenenden vom 21. Oktober bis zum 11. November sowie am Reformationstag öffnet der Club von 10 bis 18 Uhr für begeisterte Eisenbahnfans, neugierige Nachwuchsschaffner, Modelleisenbahnfreunde und alle anderen, die sich die Anlage gerne näher ansehen möchten.

74a2c2b8-b574-11e7-9765-631ab8c1d751

Schon 70 Jahre gibt es den Modelleisenbahnclub „Max Maria von Weber“ und auch dieses Jahr findet eine Ausstellung in den Clubräumlichkeiten statt.

Zur Bildergalerie

Doch nicht nur die große, seit 1994 entstehende Landschaft sorgt für Begeisterung, auch „Kesselsdorf“, kann sich sehen lassen. Das ist der Name des Nachbaues einer Schmalspurbahnstrecke aus dem Raum Wilsdruff, die 1972 stillgelegt wurde. Die Ausstellung umfasst auch noch eine Anlage eines Gastausstellers zum Thema „Opas Blechbahnen“ sowie einige Schauvitrinen und Bildtafeln rund um das Thema Eisenbahnbahnwesen und Modellbau.

Die Ausstellungen finden erst seit 2011 wieder jährlich statt, davor war der Club durch den mehrfachen Umzug nicht in der Lage, seine Modelle zu präsentieren. Die ersten Räumlichkeiten im „Königstunnel“ im Bahnhof Neustadt mussten wegen immer schlechter werdenden Raumklima verlassen werden. Die dort entstandene, 35m² große Anlage musste im Zuge dessen leider aufgegeben werden, da sie nicht transportfähig war. 1947 gegründet, ist der MEC „Max Maria von Weber“ der älteste Modelleisenbahnclub Sachsens.

Alle Termine im Überblick sowie eine genaue Anfahrtsbeschreibung erhalten sie auf www.mec-weber-dresden.de.

Von Ben Böttger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard