Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+
1000 Debütantenpaar beim 11. Semperopernball in Dresden

Valeria und Niklas 1000 Debütantenpaar beim 11. Semperopernball in Dresden

Sie haben ein Goldenes Ticket für den Dresdner Semperopernball am 29. Januar gewonnen: Anna Valeria Koriatchenko (19) aus Leipzig und Niklas Deusing (17) aus Dresden. Die beiden sind das 1000. Debütantenpaar des Semperopernballes und sparen mit besagtem Ticket viel Geld.

Dresden. Sie haben ein Goldenes Ticket für den Dresdner Semperopernball am 29. Januar gewonnen: Anna Valeria Koriatchenko (19) aus Leipzig und Niklas Deusing (17) aus Dresden. Die beiden sind das 1000. Debütantenpaar des Semperopernballes und sparen mit besagtem Ticket viel Geld. Denn das Glitzer- und Glamourpaket beinhaltet Ballkleid und Smoking, Schmuck, einen einwöchigen Tanzworkshop in der Woche vor dem Ball, Styling der Haare und Make up sowie die Hotelübernachtungen mit Frühstück. Das Ticket bekamen Valeria und Niklas beim Casting in der MDR-Zentrale in Leipzig, das „MDR um 4“ begleitete.  Die von der Jury ausgewählten besten drei Paare konnten  live in der Sendung um das Ticket tanzen, das dann per Zuschauervoting vergeben wurde.

Die 19-jährige Leipzigerin und der 17-jährige Dresdner haben sich erst in Leipzig beim Casting kennengelernt. Beide hatten sich dort ohne Tanzpartner beworben. „Niklas war schon beim Casting in Dresden, aber wir fanden dort keine Tanzpartnerin, die mit ihm harmoniert hätte“, erklärte Sabine Lax. Sie und ihr Mann Tassilo sind seit dem ersten Semperopernball für die Choreographie des Eröffnungswalzers und das Training mit den rund 90 Debütantenpaaren verantwortlich.

Anna Valeria Koriatchenko studiert im ersten Semester BWL an der Martin-Luther-Universität in Halle. Niklas Deusing besucht die 11. Klasse am Hülße-Gymnasium in Dresden. Beide tanzen schon seit mehreren Jahren in ihrer Freizeit. Niklas beim Tanzsportklub Residenz in Dresden und Valeria in der Tanzschule Jörgens in Leipzig. Jetzt freuen sie sich auf den Ball. Der ist für die Debütanten  eine große Herausforderung. Denn es gilt, in kürzester Zeit eine anspruchsvolle Choreographie einzustudieren – die jedes Jahr anders ist. Und die jungen Tanzpärchen müssen vor großem Publikum die Nerven behalten.

Da der 11. Semperopernball unter dem Motto steht „Dresden schillert – der Ball ist bunt“ wurden diesmal für die Kleider der Debütantinnen gleich drei Farben ausgewählt: Peaches, Wassermelone und Gerberapink. Wer welche Farbe tragen darf, wurde bei der Stellprobe im November in der Coswiger Börse bestimmt. Schließlich soll der Auftritt auch farblich ein stimmiges Bild ergeben. Für den Schmuck ließ der Dresdner Designer Uwe Herrmann, der den Hut für das Outfit der Debütanten aufhat, einen mit Glaswürfeln besetzten Haarreif und Ohrringe anfertigen. „Bei meinem Juwelier in China“, wie Herrmann Auskunft gibt. Denn er müsse immer aus wenig viel machen. Das Budget für den Schmuck der Debütantinnen umfasse 15 Euro. „Für dieses Geld finde ich in Deutschland niemanden, der den Schmuck herstellt.“ Auch die Kleider werden in China gefertigt. „Ich würde all das gern in Deutschland machen. Aber hier ist keiner bereit, deutsche Handwerksarbeit finanziell zu würdigen.“ Das Debütantenpaket kostet 182 Euro pro Person. Es beinhaltet die Leihe der Kleidungsstücke, Änderungsarbeiten, die Reinigung und den Schmuck. Letzteren können die Debütantinnen behalten. Für  Smoking und Kleid wird eine Kaution hinterlegt. 120 Euro sind es beim Kleid. Wer es nach dem Ball zurückbringt, bekommt die Kaution zurück.   

Catrin Steinbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr