Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
CDU: Gymnasium Prohlis an anderer Stelle gründen

Vorschlag CDU: Gymnasium Prohlis an anderer Stelle gründen

Die CDU-Stadtratsfraktion unternimmt einen neuen Vorstoß für die Gründung eines Gymnasiums in Prohlis. Die CDU schlägt einen Neubau auf einem städtischen Grundstück an der Windmühlenstraße vor, erklärte die bildungspolitische Sprecherin Heike Ahnert.

Ursprünglich sollte das Gymnasium an der Boxberger Straße entstehen. Das Gebäude beherbergt jetzt aber erst einmal Flüchtlinge.

Quelle: Halkasch/Archiv

Dresden. Die CDU-Stadtratsfraktion unternimmt einen neuen Vorstoß für die Gründung eines Gymnasiums in Prohlis. Die CDU schlägt einen Neubau auf einem städtischen Grundstück an der Windmühlenstraße vor, erklärte gestern die bildungspolitische Sprecherin Heike Ahnert. Der ursprünglich geplante Standort Boxberger Straße soll als Asylbewerberheim genutzt werden. "Damit wäre das Gymnasium Prohlis Geschichte", so Ahnert.

Dresden benötige aber dringend neue Gymnasien. Deshalb soll Prohlis unbedingt im nächsten Jahr gegründet werden. Es sei nicht unüblich, Schulen zu gründen, auch wenn das Gebäude noch nicht fertig ist. Das städtische Grundstück an der Windmühlenstraße sei 13 200 Quadratmeter groß. Wenn sich die Stadt mit privaten Grundstücksnachbarn einige, ließe sich die Fläche auf die für ein Gymnasium erforderlichen 17 900 Quadratmeter erweitern. Für die Architektur solle der Entwurf eines bereits fertigen Gymnasium-Neubaus - Bühlau, Vizthum oder Bürgerwiese - übernommen werden. Das spare Kosten. Im Haushalt seien 20 Millionen Euro für das Gymnasium eingeplant, so Ahnert.

tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.