Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Parkplatz Pieschener Allee wird künftig gebührenpflichtig

Nach Sanierung Parkplatz Pieschener Allee wird künftig gebührenpflichtig

Am Montag beginnen die Arbeiten auf dem Parkplatz unter der Marienbrücke. Die Stadt lässt die derzeit als kostenfreier Parkplatz genutzte Fläche an der Pieschener Allee bis 7. August für rund 532 500 Euro sanieren. Nach Ende der Bauarbeiten wird das Parken auf einer der letzten derzeit noch kostenfreien Flächen in Innenstadtnähe dann kostenpflichtig.

Der Parkplatz unter der Marienbrücke wird für rund eine halbe Million Euro saniert

Quelle: Anja Schneider

Dresden.  Am Montag beginnen die Arbeiten auf dem Parkplatz unter der Marienbrücke. Die Stadt lässt die derzeit als kostenfreier Parkplatz genutzte Fläche an der Pieschener Allee bis 7. August für rund 532 500 Euro sanieren. Etwa die Hälfte der Kosten werden mit Fördermitteln zur Beseitigung von 2013 entstandenen Hochwasserschäden bezahlt. Nach Ende der Bauarbeiten wird das Parken auf einer der letzten derzeit noch kostenfreien Flächen in Innenstadtnähe dann kostenpflichtig.

Bei den Arbeiten werden die teilweise in dem Areal vorhandenen Pflasterflächen grundhaft ausgebaut, wobei das vorhandene Großpflaster größtenteils wieder zum Einsatz kommen soll. Außerdem muss auf einem Teil des Parkplatzes der Boden ausgetauscht werden, weil der vorhandene Untergrund nicht ausreichend tragfähig ist. Auf den restlichen Flächen des Parkplatzes wird lediglich die Decke getauscht.

Zur Abgrenzung des Parkplatzes an der Pieschener Allee sowie des Busparkplatzes werden zudem mehrere zwölf Zentimeter hohe und 50 Zentimeter breite Betonborde hergestellt. Sie sollen die erneute Beschädigung der neu hergestellten Parkplatzfläche im Hochwasserfall vermeiden helfen.

Zugleich wird im Bereich des Pkw-Parkplatzes die Straßenentwässerung erneuert und die Drewag errichtet durch das gesamte Baufeld ein 84 Meter langes Teilstück der neuen Fernwärmetrasse nach Pieschen. Außerdem wird die Zufahrt zum Busparkplatz erneuert.

Im Zuge des Baus werden auf der Fläche 145 Stellflächen für Autos, davon vier Behindertenparkplätze markiert. Außerdem sorgt die Stadt für eine öffentliche Beleuchtung und stellt zwei Parkautomaten auf. Dort soll nach Wiedereröffnung der Parkfläche aller Voraussicht nach der Tarif 3 verlangt werden, was Kosten von 25 Cent für die halbe Stunde an Werktagen zwischen 8 und 19 Uhr bedeutet. Der Tagestarif kostet dann 3 Euro.

 Der Elberadweg zwischen Kongresszentrum und Pieschener Allee wird voraussichtlich für die gesamte Bauzeit umgeleitet. Für Fußgänger stehen entlang der Baustelle entsprechend gesicherte Wege zur Verfügung.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.