Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Linie 7 fährt wieder nach Weixdorf

Gleisschleife Infineon Süd Linie 7 fährt wieder nach Weixdorf

Die Straßenbahn der Linie 7 wird ab Donnerstag wieder planmäßig bis Weixdorf fahren. Das teilten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mit. Zudem fahren die Buslinien 72 und 77 ebenfalls wieder planmäßig bis zum Endpunkt Klotzsche, Infineon.

Baustelle Gleisschleife Infineon Süd

Quelle: ANJA SCHNEIDER

Dresden. Die Straßenbahn der Linie 7 wird ab Donnerstag wieder planmäßig bis Weixdorf fahren. Das teilten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mit. Zudem fahren die Buslinien 72 und 77 ebenfalls wieder planmäßig bis zum Endpunkt Klotzsche, Infineon. Die veränderte Streckenführung der einzelnen Linien war in der vergangenen Wochen notwendig geworden, weil der Bau der neuen Gleisschleife Infineon Süd in die entscheidende Phase geht.

Deshalb fuhr die Linie 7 seit dem 29. September eine verkürzte Strecke zur alten Gleisschleife am Diebsteig. Da die neuen Gleise nach Weixdorf aber innerhalb von vier Wochen eingebaut worden sind, kann die Linie nun wieder ihre Stammstrecke befahren. Die Linie 8 hingegen wird hingegen wird noch mindestens bis zum 24. November verkürzt fahren.

Die Schleife Infineon Süd am ehemaligen Abzweig nach Hellerau nimmt laut DVB inzwischen langsam Konturen an. Der frostsichere Unterbau sei fertig, als nächstes folgen mehrere Aufbauschichten. Zuletzt werden dann die neuen Gleise verlegt. Parallel erfolgt der Aufbau der neuen Fahrleitungsanlage einschließlich der benötigten Masten für die Stromversorgung.

Nach Fertigstellung der Wendeschleife Infineon Süd wird die alte Anlage am Diebsteig im Frühjahr 2018 als Habitat für Zauneidechsen renaturiert und die Weichen entlang der freien Straßenbahnstrecke zurückgebaut. Das soll die Fahrten der Linien 7 und 8 langfristig pro Richtung um ein bis zwei Minuten schneller machen. Insgesamt demontiert die DVB etwa 2,2 Kilometer Gleis und baut 1,4 Kilometer neue Fahrbahn. 81 Fahrleitungsmasten werden ausgebaut und durch 54 neue ersetzt. Der Freistaat übernimmt 3,8 Millionen Euro der Gesamtkosten in Höhe von rund 5,8 Millionen Euro.

Von Sebastian Burkhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.