Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Großpflaster auf Thomaestraße weicht neuem Asphalt

Dresden Großpflaster auf Thomaestraße weicht neuem Asphalt

Bis 26. Juni bekommt die Thomaestraße zwischen Holbeinstraße und Dürerstraße neuen Asphalt. Das Großpflaster muss dort weichen. Die Straße wird auf diese Weise für die Zeit fit gemacht, in der die Drewag in der Striesener Straße eine Trinkwasser-Hauptversorgungsleitung baut.

Voriger Artikel
Gehweg an der Bautzner Landstraße wird instand gesetzt
Nächster Artikel
Stadtplaner lassen Verkehrsaufkommen in Dresdner Neustadt zählen

Symbolbild.

Quelle: Archiv/Dirk Hunger

Dresden. Bis 26. Juni bekommt die Thomaestraße zwischen Holbeinstraße und Dürerstraße neuen Asphalt. Das Großpflaster muss dort weichen. Die Straße wird auf diese Weise für die Zeit fit gemacht, in der die Drewag in der Striesener Straße eine Trinkwasser-Hauptversorgungsleitung baut. Dann soll der Umleitungsverkehr über die Thomaestraße, Dürerstraße und Marschnerstraße führen. Im Zuge des Straßenbaus tauschen die Arbeiter zehn defekte Straßenabläufe aus, bauen einen Straßenablauf neu und sanieren Anschlussleitungen. Für die Stadtentwässerung Dresden sind drei Kanalisationsschächte an die neue Fahrbahnbefestigung anzupassen.

Während der Bauzeit ist der Abschnitt Thomaestraße zwischen Holbeinstraße und Dürerstraße voll gesperrt. Für Fußgänger stehen entlang der Baustelle gesicherte Wege zur Verfügung. Die Baukosten betragen etwa 118 000 Euro, von denen die Drewag rund 44 000 Euro, die Stadt rund 74 000 Euro bezahlt.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.