Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+
Germania fliegt ab Frühling von Dresden nach St. Petersburg

An die Newa Germania fliegt ab Frühling von Dresden nach St. Petersburg

Ab kommendem Frühjahr wird am Flughafen Dresden die lange geforderte Verbindung in die Partnerstadt St. Petersburg aufgenommen. Von Ende April 2018 bis zunächst Ende Oktober soll die Strecke zweimal pro Woche bedient werden. Auch Barcelona wird künftig wieder drei Mal pro Woche erreichbar sein.

 Insgesamt bietet die Germania ab Dresden im Sommer 19 Verbindungen zu Zielen zwischen Ägypten und Island an.

Quelle: dpa

Dresden. Ab kommendem Frühjahr wird am Flughafen Dresden die lange geforderte Verbindung in die Partnerstadt St. Petersburg aufgenommen. Von Ende April 2018 bis zunächst Ende Oktober soll die Strecke zweimal pro Woche bedient werden, teilten Flughafen und Airline gemeinsam mit. Auch Barcelona wird mit Germania künftig wieder ab Dresden nonstop drei Mal pro Woche erreichbar sein. Der katalanische Billigflieger Vueling hatte die Strecke in den Vorjahren bedient. Geforderte Zuschüsse hatte die Airport-Holding jedoch abgelehnt, woraufhin Vueling abzog und Barcelona 2017 nicht im Flugplan stand. Über eine St. Peterburg-Verbindung wiederum hatte der Flughafen jahrelang vergeblich mit russischen Airlines verhandelt. Neu im kommenden Jahr sind auch Direktflüge von Klotzsche nach Athen, Thessaloniki und Bastia auf Korsika. Insgesamt bietet die Germania ab Dresden im Sommer 19 Verbindungen zu Zielen zwischen Ägypten und Island an. Sie ist mit drei stationierten Maschinen wichtigster Ferienflieger in der sächsischen Landeshauptstadt und füllt Lücken, die Air Berlin mit anfänglicher Umstrukturierung und späterer Pleite hinterlassen hat.

Lars Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.