Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Autofreier Samstag als Startschuss für die Europäische Mobilitätswoche in Dresden

Unterwegs mit Bus, Bahn und Rad Autofreier Samstag als Startschuss für die Europäische Mobilitätswoche in Dresden

Radfahren, Carsharing, Fahren mit Bus und Bahn: die Möglichkeiten, in Dresden ohne Auto von A nach B zu kommen, sind vielfältig. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche sollen am Samstag auf die Möglichkeit autofreier Mobilität aufmerksam gemacht werden. Die Wilsdruffer Straße am Altmarkt ist in diesem Zeitraum nicht befahrbar.

Nils Larsen (Allgemeiner Dresdner Fahrradclub), Anja Ehrhardt (DVB), Bürgermeisterin Eva Jähnigen, Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain und Richard Emmermacher (Verkehrsclub Deutschland) stellen das Programm für den autofreien Samstag zum Auftakt der Europäischen Mobilitätswoche vor. Zahlreiche Partner und Vereine laden von 11 bis 18 Uhr zu verschiedenen Aktionen ein, die den Besuchern Alternativen zum eigenen Auto aufzeigen sollen.

Quelle: Maraike Mirau

Dresden. Radfahren, Carsharing, Fahren mit Bus und Bahn: die Möglichkeiten, in Dresden ohne Auto von A nach B zu kommen, sind vielfältig. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche sollen durch verschiedene Veranstaltungen auf die Angebote der autofreien Mobilität aufmerksam gemacht und so für weniger Lärm und Schadstoffe in der Stadt geworben werden.

Die Europäische Mobilitätswoche startet in Dresden mit einem autofreien Tag im Stadtzentrum am Samstag, den 16. September. An diesem Tag sollen laut Dresdens Stadtentwicklungsbürgermeisters Raoul Schmidt-Lamontain vor allem Fußgänger, Radfahrer und ÖPNV Nutzer im Mittelpunkt stehen.

Zahlreiche Partner und Vereine laden am Samstag von 11 bis 18 Uhr zu verschiedenen Aktionen ein, die den Besuchern Alternativen zum eigenen Auto aufzeigen sollen. Im Programm sind beispielsweise Lastenrad-Probefahrten, Sprechstunden der Bürgermeister Eva Jähnigen und Raoul Schmidt-Lamontain und des Vorstandes der Dresdner Verkehrsbetriebe, Rollstuhlparcours, Elektrobusrundfahrten, eine Fahrrad-Outdoorwerkstatt sowie der Verkauf von Gebrauchtfahrrädern. Auch kreative Köpfe kommen am Samstag auf ihre Kosten: von 15 bis 17 Uhr findet ein Steckenpferd-Rennen statt, bei dem am Ende die drei schönsten Modelle ausgezeichnet werden.

Die Wilsdruffer Straße am Altmarkt ist am Samstag gesperrt und im restlichen Abschnitt von 8 bis 19 Uhr nicht durchgängig befahrbar. Sowohl die Zufahrten zur Tiefgarage unter dem Altmarkt als auch zum Areal nördlich des Kulturpalastes über die Wilsdruffer Straße bleiben zugänglich. Am Pirnaischen Platz steht ausschließlich die Fahrbeziehung über die Rechtsabbiegespur von der nördlichen St. Petersburger Straße in die Wilsdruffer Straße zur Verfügung.

Europäische Mobilitätswoche

Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Kampagne der Europäischen Kommission und findet jedes Jahr vom 16. bis zum 22. September statt. Bürgerinnen und Bürger haben in diesem Zeitraum die Möglichkeit, verschiedene Mobilitätsangebote zu testen und bei Veranstaltungen mehr über autofreie Mobilität zu erfahren. Mehr als 2.000 Kommunen werden europaweit an der Aktionswoche teilnehmen und dabei ein Zeichen für umwelt-und klimafreundliche Mobilität setzen.

Von Maraike Mirau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.