Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Auto & Verkehr
Unrentabel
Der Dresdner Flughafen

Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin nimmt im Zuge ihres Umbaus einige unrentable Strecken aus dem Angebot. Ab dem 1. Juni würden die Verbindungen Berlin-Graz und Düsseldorf-Stockholm gestrichen, ab dem 6. Juni auch die Route Düsseldorf-Dresden.

mehr
Sanierung

Auf der Baustelle der Augustusbrücke werden ab Montag die ersten Pflastersteine entfernt. Grund dafür ist der Gehweg, der verbreitert werden soll. Mit Hilfe von Asphalt wird dann der Fußweg in Richtung Altstadt verbreitert, so dass künftig Fußgänger und Fahrradfahrer in beide Richtungen Platz haben.

mehr
Flugverbindung
Der Dresdner Flughafen.

Der Ferienflieger Sun Express streicht wegen mangelnder Nachfrage sechs Flugverbindungen von Deutschland nach Antalya. Das hat die Airline mitgeteilt. Betroffen ist auch die Verbindung Dresden-Antalya. Der letzte Flug geht am 31. Mai.

mehr
Verkehrsbeeinträchtigung
Bauarbeiten sollen Unfallgefahr an Mügelner Straße verringern

Am 29. Mai beginnt das Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt am Knotenpunkt Mügelner Straße, Langer Weg und Bismarckstraße mit Tiefbauarbeiten

mehr
Dresden
Um rund 20 Zentimeter hat sich die Wurzener Straße im Havariebereich gesenkt.

Nach einer Havarie im Kanalnetz hat sich die Straßendecke der Wurzener Straße in Höhe der Bushaltestelle „Wurzener Straße“ um etwa 20 Zentimeter gesenkt. Die Stadtentwässerung Dresden GmbH hat am Montag kurz nach Bekanntwerden des Schadens mit der Reparatur begonnen, teilt das Unternehmen mit.

mehr
Air Berlin
Symbolbild.

Die Fluggesellschaft Air Berlin streicht seit Wochen zahlreiche Verbindungen zwischen Dresden und Düsseldorf. Am Montag hat sie erneut zwei Flüge je Richtung gecancelt, vergangene Woche wurde teilweise nur einer der vier planmäßigen täglichen Flüge angeboten. Eine Sprecherin der Air Berlin räumte Probleme im gesamten Streckennetz ein.

mehr
Dresdner Verkehrsbetriebe
Die Automaten sollen ab Herbst auch Englisch können, ab 2018 Tickets ebenso auf Russisch, Tschechisch und Deutsch verkaufen können.

Liebgewonnene Blechtrottel“ – so nennt man bei den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) laut Vorstand Andreas Hemmersbach die knapp 150 Fahrkartenautomaten, die in Dresden und entlang der Linie 4 in Radebeul, Coswig und Weinböhla ihren Dienst tun. Nach mehr als 20 Jahren im Einsatz werden die Geräte nun ersetzt.

mehr
Stadt „verblüfft“ DVB
Bei den Eingriffen in den erst seit 2015 geschützten Park an der Bautzner Straße wird um Zentimeter gerungen.

Die dringend nötige Sanierung der Bautzener Straße zwischen der Glacisstraße und der Hoyerswerdaer Straße rückt in weite Ferne. In dem kurzen Abschnitt sind die Gleise derart verschlissen, dass sie eigentlich schon vor Jahren hätten erneuert werden müssen, wie es aus den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) heißt.

mehr
Fördermittel da
Das Pflaster der Wehlener Straße wird saniert, bevor das neue Gymnasium Tolkewitz in den neuen Schulkomplex (Hintergrund) einzieht.

Die Wehlener Straße wird ab Ende Juni für rund 7,2 Millionen Euro zwischen der Ankerstraße und der Schlömilchstraße grundhaft saniert. „Der Fördermittelbescheid ist jetzt da“, sagte Reinhard Koettnitz, Amtsleiter des Straße- und Tiefbauamts am Donnerstag auf DNN-Anfrage.

mehr
Ab Sonnabend
Ab Sonnabend ist die Standseilbahn wieder im Einsatz.

Nach ihrer routinemäßigen Frühjahrsrevision ist die Standseilbahn ab Sonnabend wieder in Betrieb. Die erste Fahrt beginnt 9.08 Uhr. Die Bahn verkehrt wochentags immer ab etwa 6.30 Uhr und am Wochenende ab 9 Uhr bis jeweils 21.30 Uhr.

mehr
Umleitungen für 4 und 9
Symbolbild.

Wegen Gleisbauarbeiten auf der Meißner Straße in Radebeul verkehrt die Straßenbahnlinie 4 in der Zeit von Freitag, 6.30 Uhr bis Dienstag, 3.30 Uhr auf verkürzter Strecke. In der Zeit von Sonntag, 18 Uhr bis Montag, 3.30 Uhr erfolgen zusätzlich noch Gleisreparaturen am „Stadtmetz“, also an der Kreuzung Antonstraße und Leipziger Straße in Dresden.

mehr
„Ride of Silence“
Mit einem „Ride of Silence“ quer durch Dresden haben am Mittwochabend rund 100 Radfahrer den bei Verkehrsunfällen gestorbenen und verletzten Radlern gedacht.

Mit einem „Ride of Silence“ quer durch Dresden haben am Mittwochabend rund 100 Radfahrer den bei Verkehrsunfällen gestorbenen und verletzten Radlern gedacht. Nach einer Auftaktkundgebung samt Schweigeminute am Hauptbahnhof führte sie die gemeinsame Radfahrt über eine etwa 20 Kilometer lange Route zum Albertplatz.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.