Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Regen in Wimbledon - Tennis-Spieltag vorzeitig beendet

Tennis Regen in Wimbledon - Tennis-Spieltag vorzeitig beendet

Beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon sind wegen des Regens am Freitagabend alle weiteren Partien auf den Außenplätzen vertagt worden. Der Hamburger Alexander Zverev wird damit seine Zweitrunden-Partie gegen den Russen Michail Juschni frühestens am Samstag beenden. 

Beim Stand von 2:1 aus Sicht des 19-jährigen Deutschen im fünften Satz waren die Kontrahenten zum zweiten Mal vom Platz geschickt worden, bevor der Spieltag endgültig beendet wurde.

Voriger Artikel
Brown scheitert in Wimbledon an Australier Kyrgios
Nächster Artikel
Schweizer Federer als Erster im Wimbledon-Achtelfinale

In Wimbledon regnet es.

Quelle: Andy Rain

London. Betroffen ist auch Titelverteidiger Novak Djokovic. Der Schützling von Boris Becker lag in seinem Drittrunden-Match gegen Sam Querrey überraschend mit 6:7 (6:8) und 1:6 zurück. Der serbische Tennisprofi gewann zuletzt nacheinander Wimbledon, die US Open, die Australian Open und die French Open.

Auch die noch nicht begonnenen Drittrunden-Partien von Australian- Open-Siegerin Angelique Kerber gegen Carina Witthöft sowie von Sabine Lisicki und Anna-Lena Friedsam sind wegen des schlechten Wetters vertagt. Annika Beck hatte in einer Regenpause als fünfte deutsche Tennisspielerin den Sprung in die dritte Runde geschafft und trifft nun auf Titelverteidigerin Serena Williams. Das Aus kam dagegen für Dustin Brown und Benjamin Becker.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tennis
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr