Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Friedsam in Runde zwei - Kerber freut sich auf Stuttgart

Tennis Friedsam in Runde zwei - Kerber freut sich auf Stuttgart

Anna-Lena Friedsam hat beim Tennis-Turnier in Stuttgart als erste deutsche Spielerin die zweite Runde erreicht. Die deutsche Meisterin benötigte nur 77 Minuten für ihren Erfolg.

Stuttgart. ranstaltung gegen Johanna Konta aus Großbritannien mit 6:3, 6:3.

Die deutsche Meisterin benötigte nur 77 Minuten für ihren Erfolg. Sie trifft jetzt auf die Spanierin Carla Suarez Navarro oder eine Qualifikantin. Für Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber beginnt das topbesetzte Event erst am Mittwoch. In der ersten Runde hat die deutsche Nummer eins, die im vergangenen Jahr im Finale gegen Caroline Wozniacki aus Dänemark gewann, ein Freilos.

Trotz der strapaziösen Fed-Cup-Woche geht die Kielerin voller Elan in den Porsche Tennis Grand Prix. "Stuttgart ist ein ganz wichtiges Turnier für mich, bei dem ich mein bestes Tennis spielen möchte und meinen Titel verteidigen will", sagte Kerber. "Meine Familie ist hier, auch einige Freunde kommen. Das ist immer etwas ganz Besonderes", sagte die Weltranglisten-Dritte, die am Montag direkt nach der Ankunft aus Rumänien einen Medien-Marathon absolvierte. In Rumänien hatte sie das deutsche Team mit zwei Siegen zum Klassenerhalt in der Weltgruppe geführt.

Insgesamt sind beim wichtigsten Damen-Turnier in Deutschland acht deutsche Spielerinnen dabei. Am Montag schafften Laura Siegemund und Carina Witthöft den Sprung ins Hauptfeld. Die 28 Jahre alte Siegemund gewann im Finale der Qualifikation gegen die Slowenin Polona Hercog mit 6:4, 6:3. Die 21 Jahre alte Witthöft bezwang Ana Konjuh aus Kroatien mit 6:3, 6:4.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tennis
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr