Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Agassi zu Wettmanipulationen: "Nie etwas mitbekommen"

Tennis Agassi zu Wettmanipulationen: "Nie etwas mitbekommen"

Der ehemalige Tennis-Star Andre Agassi ist nach eigener Aussage während seiner Karriere nie mit Wettmanipulationen in Kontakt gekommen. "In den 21 Jahren, die ich gespielt habe, kann ich sagen, dass ich, wegen meiner Naivität oder dem Fokus, der Beste der Welt zu sein, nie etwas davon mitbekommen habe", sagte Agassi in einem Telefoninterview der Nachrichtenagentur AP.

Melbourne. P.

Agassi gestand, dass ihn die aktuellen Enthüllungen von BBC und Buzzfeed beunruhigen, da sie eine Bedrohung für jede Sportart seien. "Ich denke, jeder Sport muss so etwas unglaublich ernst nehmen", sagte der amerikanische Ehemann von Deutschlands Tennis-Legende Steffi Graf. Die Integrität sei das Wichtigste im Sport, sagte Agassi, der seine Karriere 2006 beendet hatte.

BBC und Buzzfeed hatten zum Auftakt der Australian Open in Melbourne Berichte veröffentlicht, wonach in den vergangenen zehn Jahren 16 Spieler aus den Top 50 in mögliche Spielabsprachen verwickelt gewesen sein sollen, darunter auch ein Grand-Slam-Sieger. Namen nannten die beiden Medien bislang aber nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tennis
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr