Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hambüchen und Bretschneider verpassen Reck-Medaille

Turnen Hambüchen und Bretschneider verpassen Reck-Medaille

Ein erkälteter Fabian Hambüchen und Andreas Bretschneider haben bei den Turn-Weltmeisterschaften in Glasgow die erhoffte Medaille am Reck verpasst. Altmeister Hambüchen stürzte beim Abgang und wurde nur Siebter.

Voriger Artikel
Freiburg verspielt 2:0-Führung - RB Leipzig Tabellenführer
Nächster Artikel
Schäfer holt historische Turn-Medaille - Hambüchen patzt

Fabian Hambüchen wurde nur WM-Siebter.

Quelle: Andrew Cowie

Glasgow. Bretschneider stolperte ebenfalls nach der Doppel-Tsukahara-Landung und kam auf Platz fünf. Zuvor gelang dem Chemnitzer der von ihm entwickelte Bretschneider-Doppelsalto mit zwei Schrauben erstmals bei einer WM perfekt. Der Sieg ging an Mehrkampf-Champion Kohei Uchimura aus Japan (15,833) vor dem US-Amerikaner Danell Keyva (15,70) und dem Kubaner Manrique Larduet (15,60).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport News
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr