Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nightflower wiederholt Vorjahressieg im Preis von Europa

Pferdesport Nightflower wiederholt Vorjahressieg im Preis von Europa

Die vier Jahre alte Stute Nightflower hat auf der Galopprennbahn in Köln ihren Vorjahressieg im Preis von Europa wiederholt und Rennsportgeschichte geschrieben.

Köln. Als erste Stute in der 54-jährigen Historie des Wettbewerbs gelang Nightflower ein Doppelsieg. Mit ihrem Jockey Andrasch Starke war die Galopperin des Jahres in dem mit 155 000 Euro dotierten Rennen das dominierende Pferd und setzte sich nach 2400 Metern gegen Red Cardinal (Eduardo Pedroza) und Kasalla (Adrie de Vries) durch.

Peter Schiergen trainiert Nightflower in Köln für den Stall Nizza der Freiburger Bankiersfamilie Imm. Bei ihrem 14. Karrierestart erreichte Nightflower den dritten Sieg, steigerte ihre Gewinnsumme auf 518 736 Euro. Coach Schiergen schaffte seinen fünften Sieg im Preis von Europa, gewann das Rennen nun dreimal in Folge.

Starke, der zum vierten Mal als Reiter in Kölns wichtigstem Galopprennen erfolgreich war, zollte seiner Stute nach dem Rennen Lob. "Sie hat heute riesig gekämpft", sagte Starke. "Ich hatte eigentlich den ganzen Weg über ein gutes Gefühl." Nightflower soll in diesem Jahr noch einmal starten, möglicherweise im Ausland, und dann in die Zucht wechseln.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reiten
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr