Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
England-Hengst Knife Edge gewinnt Galopp-Klassiker in Köln

Pferdesport England-Hengst Knife Edge gewinnt Galopp-Klassiker in Köln

Mit Jockey-Weltstar Ryan Moore im Sattel hat der drei Jahre alte englische Hengst Knife Edge auf der Galopprennbahn in Köln das 31. Mehl-Mülhens-Rennen gewonnen.

Köln. In dem mit 153 000 Euro dotierten Rennen setzte sich Knife Edge am Sonntag vor 15 000 Zuschauern knapp gegen Gestüt Röttgens Degas (Adrie de Vries) durch. Dritter wurde Noor al Hawa unter Eduardo Pedroza. Der Publikumsliebling Millowitsch wurde Vierter.

Marco Botti trainiert Knife Edge im englischen Newmarket für eine Besitzergemeinschaft um Sue Magnier, die jeweils gemeinsam mit Partnern zahlreiche der besten Rennpferde der Welt besitzt. Knife Edge verdiente bei seinem Sieg, seinem zweiten beim fünften Start, 100 000 Euro. Knife Edge war schon mit großen Vorschusslorbeeren nach Köln gereist und galt mit Ryan Moore als aktuell weltbestem Jockey schon in den Tagen vor dem Rennen als das zu schlagende Pferd.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reiten
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr