Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
„Wird kein Selbstläufer“ - Union Berlin setzt gegen Dynamo Dresden auf Emotionen

„Wird kein Selbstläufer“ - Union Berlin setzt gegen Dynamo Dresden auf Emotionen

Berlin/Dresden.  Beim Ostderby gegen Dynamo Dresden will der 1. FC Union Berlin auf Emotionen setzen.  „Wir freuen uns immer auf unsere Heimspiele, auf das gegen Dresden besonders, weil es ein Derby ist.

Voriger Artikel
Dynamo kürzt Spieler-Etat für neue Saison
Nächster Artikel
Topspieler verpflichtet: Dresden Monarchs müssen verletzten Quarterback ersetzen

Mit diesem Bild begrüßten die Dynamo-Fans im vergangenen Jahr ihr Team gegen Union Berlin.

Quelle: Stephan Lohse

Wir werden hoffentlich wieder mal ein Spiel gewinnen“, sagte Torsten Mattuschka. „Dafür werden wir alles geben. Wir wollen unsere Heimstärke ausbauen. Aber es wird kein Selbstläufer, nur weil wir zu Hause spielen“, warnte der Kapitän.

Das Stadion „An der Alten Försterei“ dürfte wie beim jüngsten Heimspiel gegen den FC St. Pauli (4:2) mit 21.410 Zuschauern zum zweiten Mal seit der Nutzung der Sitzplatzbereiche der neuen Haupttribüne ausverkauft sein. Die Stehplätze sind bereits komplett vergriffen.

Sportlich geht es vor allem für die abstiegsbedrohten Dresdner, die am Spieltag ihren 60. Gründungsgeburtstag feiern, um sehr viel. Dynamo konnte zwar zuletzt das Heimspiel gegen St. Pauli gewinnen, die Abstiegsränge sind trotzdem noch nah.

php38b3f5ac99201304061510.jpg

Der Dresdner Filip Trojan (l) trifft per Fallrückzieher zum 1:2.

Zur Bildergalerie

Aus Sicherheitsgründen  verbietet die Bundespolizei in den Sonderzügen der Fans Glasflaschen und Pyrotechnik .Die Bundespolizei hat die Mitnahme von Glasflaschen und Pyrotechnik mit einer Allgemeinverfügung untersagt und wird die Einhaltung des Verbotes durch Einsatzkräfte überwachen.Das Verbot gilt für alle Reisende, die für ihre An- und Abreise die Sonderzüge der Deutschen Bahn AG auf der Verbindungsstrecke Dresden - Elsterwerda - Berlin und zurück im Zeitraum vom 12. April 2013, 10:00 Uhr, bis zum darauffolgenden Tag, 02:00 Uhr, nutzen, so die Mitteilung.

Matthias Koch, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr