Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Warum Dynamo Dresden gegen Sandhausen wenig ändern muss

Warum Dynamo Dresden gegen Sandhausen wenig ändern muss

Die Marschroute nach dem ersten Saisonsieg gegen den VfR Aalen (2:0) ist klar: Am Sonnabend sollte Dynamo Dresden nach Möglichkeit beim SV Sandhausen sofort den nächsten nachlegen, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herzustellen.

Voriger Artikel
Junge DSC--Mannschaft startet mit Titelhoffnungen in die Saison
Nächster Artikel
Der originale Dresdner Melkus-Rennwagen mit der Startnummer 81 steht jetzt in Panitzsch bei Leipzig

Zuletzt spielten Sandhausen und Dynamo im Hardtwald 1:1. Frank Löning (SVS/l.) und Dynamos Anthony Losilla trafen.

Quelle: imago sportfotodienst

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr