Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Verletzung: DSC-Angreiferin Izquierdo fehlt bei Champions-League-Auftakt

Volleyball Verletzung: DSC-Angreiferin Izquierdo fehlt bei Champions-League-Auftakt

Kurz vor dem Champions-League-Auftakt in die Vorrunde hat sich DSC-Angreiferin Lisa Izquierdo eine Muskelverletzung zugezogen. Die 21-Jährige fällt damit für das erste Heimspiel in der Volleyball-Königsklasse am Mittwoch aus.

Voriger Artikel
Eislöwen hadern: Schiedsrichter ahndet böse Fouls nicht
Nächster Artikel
Hamburger Jung fühlt sich in der Titans-WG wohl
Quelle: DSC

Dresden. Kurz vor dem Champions-League-Auftakt in die Vorrunde hat sich DSC-Angreiferin Lisa Izquierdo eine Muskelverletzung zugezogen. Die 21-Jährige fällt damit für das erste Heimspiel in der Volleyball-Königsklasse am Mittwoch aus.

Die Außenangreiferin des DSC zog sich im Mannschaftstraining am Montagabend bei einer Angriffsaktion eine Muskelverletzung in der linken Wade zu. Bereits am Dienstagvormittag fanden umfangreiche Untersuchungen unter Leitung von Mannschaftsarzt Tino Lorenz statt. Die abschließende MRT-Untersuchung brachte dann die Gewissheit, dass Lisa Izquierdo mindestens für die kommenden zwei Spiele ausfallen wird. Der Einsatz zum DVV-Pokal-Achtelfinale in der kommenden Woche ist ebenfalls ungewiss.

„Der Ausfall von Lisa Izquierdo trifft uns natürlich hart. Ich hoffe, dass Izzy schnell wieder fit ist und ins Mannschaftstraining zurückkehrt. Wir wünschen ihr natürlich gute Besserung“, sagte Cheftrainer Alexander Waibl.

Beim Champions-League-Heimspiel gegen Fenerbahce Grundig Istanbul kann der Chefcoach jedoch auf alle weiteren Spielerinnen bauen. Die Partie steigt am Mittwochabend ab 19 Uhr in der Margon Arena.  

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr