Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
VC Olympia Dresden will der Stuttgarter Reserve die Stirn bieten

Volleyball VC Olympia Dresden will der Stuttgarter Reserve die Stirn bieten

Mit dem Sieg gegen Neuwied haben die Dresdner Talente Selbstvertrauen getankt. Nun wollen sie auch an diesem Wochenende Punkte holen. Erst geht es nach Grimma, am Sonntag dann kommt die „Zweite“ vom MTV Stuttgart nach Dresden.

Der VC Olympia Dresden hofft am Sonntag auf einen Erfolg gegen die 2. Mannschaft aus Stuttgart.

Quelle: Archiv/sf

Dresden. Nachdem die Volleyball-Talente des VC Olympia Dresden gegen Neuwied den ersten Saisonsieg eingefahren haben, wollen sie am Sonntag (14 Uhr) auch gegen die zweite Vertretung von Allianz MTV Stuttgart punkten. Trainer Jens Neudeck hofft, dass seine junge Mannschaft den Schwung mitnehmen kann: „Stuttgart ist noch einmal stärker als Neuwied einzuschätzen. Eine leichte Aufgabe wird das also nicht. Im Aufgebot des Gegners stehen viele erfahrene Spielerinnen.“

Allerdings muss das Team aus Schwaben bereits am Sonnabend in Grimma antreten. „Da wird es sicher eine Rolle spielen, wie diese Partie ausgeht, in welcher Verfassung die MTV-Damen dann bei uns anreisen“, meint Neudeck, der diesmal alle Spielerinnen an Bord hat. Auch Diagonalspielerin Rica Maase, die zuletzt beim DSC im Kader stand, ist wieder mit dabei. „Entscheidend ist, dass wir gut ins Spiel finden, druckvoll aufschlagen und variabel angreifen“, so die Ansage von Neudeck, der zudem in der Halle des Sportschulkomplexes auf möglichst viele Zuschauer hofft.

Von Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr