Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
VC-Männer bauen Vorsprung weiter aus

Volleyball, 3. Liga VC-Männer bauen Vorsprung weiter aus

Trotz großer Personalprobleme haben sich die Drittliga-Volleyballer des VC Dresden beim Schlusslicht VCO Kempfenhausen keine Blöße gegeben. Das ersatzgeschwächte Team setzte sich bei der Nachwuchsmannschaft mit 3:1 (25:17, 32:30, 22:25, 25:19) durch.

Voriger Artikel
Rödertal-Bienen drehen in Mainz das Spiel
Nächster Artikel
Großer Tag für kleines Dresdner Tennis-Mädchen

 
 

Dresden.  Trotz großer Personalprobleme haben sich die Drittliga-Volleyballer des VC Dresden beim Schlusslicht VCO Kempfenhausen keine Blöße gegeben. Das ersatzgeschwächte Team setzte sich bei der Nachwuchsmannschaft mit 3:1 (25:17, 32:30, 22:25, 25:19) durch und baute damit seinen Vorsprung auf den Verfolger Marktredwitz auf 13 Punkte aus.

 Nach einem klar gewonnen ersten Satz ließen die Elbestädter in den Abschnitten zwei und drei die Zügel ein wenig locker, es fehlte die Konsequent beim Abschluss. So konnten die bayerischen Talente das Spiel im zweiten Abschnitt offen gestalten. Aber eine klare Ansage des amtierenden VC-Kapitäns Carsten Böttcher, der an diesem Tag zum besten Spieler auf dem Feld avancierte, sorgte im für die Entscheidung zugunsten des Tabellenführers.

Den dritten Durchgang holten sich dann aber die VCO-Spieler. Mitte des vierten Satzes führten die Dresdner schon klar, als sich Zuspieler Alex Meixner an der Hand verletzte. Bis zu seiner Rückkehr musste Diagonalspieler Eric Scholz ihn vertreten. So kamen die Gastgeber noch einmal heran, aber eine Aufschlagserie von Carsten Böttcher sorgte zum Schluss für klare Verhältnisse.

Von ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr