Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+
U23-WM Rudern: Nesajda im Halbfinale

U23-WM Rudern: Nesajda im Halbfinale

Zum Auftakt der U23-WM der Ruderer in Plovdiv (Bulgarien) gab es aus Dresdner Sicht Licht und Schatten. Leichtgewichts-Ruderin Samantha Nesajda (USV TU) absolvierte ihren Vorlauf im Einer hervorragend.

Mit starkem Schluss-Spurt erkämpfte sich die 21-Jährige hinter der Niederländerin Anne Marie Schonk den zweiten Platz und zog damit direkt ins morgige Halbfinale ein.

Etwas überraschend muss Kai Fuhrmann (Laubegaster RV) mit dem deutschen Doppelvierer den Umweg über den heutigen Hoffnungslauf nehmen. Weil dem Quartett im Vorlauf ein Missgeschick passierte (Krebs gefangen), belegten die Mitfavoriten nur den vierten Platz und verfehlten den direkten Einzug ins Halbfinale hauchdünn, da sich nur die ersten Drei qualifizieren. Nach 1500 m hatte die Crew des einstigen Junioren-Weltmeisters und Vorjahres-WM-Dritten noch sicher auf Rang zwei gelegen. "Das ist ärgerlich, aber die Jungs werden das sicher wieder ausbügeln", meint Heimtrainer Egbert Scheibe, der hinzufügt: "Für Samantha freue ich mich, dass es so gut geklappt hat."

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr