Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
U19-EM: Bronze für Dresdner Ruder-Talente

Meisterschaft U19-EM: Bronze für Dresdner Ruder-Talente

Bei der U19-Europameisterschaft der Ruderer in Trakai (Litauen) konnten die Talente des Dresdner Stützpunktes zweimal Bronze gewinnen. Katja Fuhrmann (Laubegaster RV) und Katja Rübling (DRC) fuhren im Zweier ohne Steuermann im Finale ein beherztes Rennen.

Voriger Artikel
Testspiel Dynamo Dresden gegen FC Rot-Weiß Erfurt abgesagt
Nächster Artikel
Kranke Jenny Elbe springt auf Platz sieben

Symbolfoto

Quelle: dpa-Zentralbild

Dresden. Bei der U19-Europameisterschaft der Ruderer in Trakai (Litauen) konnten die Talente des Dresdner Stützpunktes zweimal Bronze gewinnen. Katja Fuhrmann (Laubegaster RV) und Katja Rübling (DRC) fuhren im Zweier ohne Steuermann im Finale ein beherztes Rennen. Das Duo startete schnell, lag bis zur Hälfte der 2000-m-Distanz sogar in Führung, musste sich aber am Ende den Teams aus Italien und Dänemark geschlagen geben.

Ganz knapp ging es im Doppelzweier zu. Sophie Leupold (Pirnaer RV) und ihre Düsseldorfer Partnerin Leonie Menzel kamen in 7:15,690 Minuten ins Ziel und damit nur hauchdünn hinter den beiden Griechinnen, die 7:15,520 Minuten brauchten. Gold ging an das souverän rudernde Team aus Dänemark (7:14,960). Insgesamt bot das deutsche Team eine starke Leistung, gewann mit fünfmal Gold, zweimal Silber und viermal Bronze überlegen die Nationenwertung vor Italien.

Von Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr