Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Torflaute bei Dynamo Dresden soll in Aachen enden

Torflaute bei Dynamo Dresden soll in Aachen enden

Wenn Dynamo am Freitag (18 Uhr) im Aachener Tivoli aufläuft, wird es Zeit, dass wieder etwas Wind aufkommt. Am 2. März erzielte Pavel Fort beim 2:0-Sieg in Bochum kurz nach der Halbzeitpause das letzte Dynamo-Tor, seit nun schon über fünf Stunden Spielzeit herrscht Flaute im Dresdner Angriff.

Dresden .

Während Zlatko Dedic zumindest noch die eine oder andere Chance auf dem Stiefel hatte, läuft bei Sturmpartner Mickael Poté kaum noch etwas zusammen. Vor fast zwei Monaten setzte der Franzose am 3. Februar beim Erfolg gegen Greuther Fürth den letzten seiner bislang neun Saisontreffer. Eine handfeste Krise? Einsatz und Wille sind bei Poté Selbstverständlichkeiten, die Strapazen der Länderspielreise mit der Auswahl des Benin vom Februar längst vergessen. Die Klasse, einer gegnerischen Abwehr Angst und Schrecken einzujagen, hat der 27-Jährige nach wie vor. In Aachen muss er sie endlich wieder zeigen.

Die Alemannia bezieht derweil von heute an ein zweitägiges Trainingslager in Belgien. "Wir wollen einfach mal etwas im Ablauf ändern. Außerdem soll sich die Mannschaft in aller Ruhe vorbereiten", sagte Sportdirektor Erik Meijer. Nach vier Niederlagen in Folge liegt das Funkel-Team als Tabellen-16. schon sechs Punkte vom rettenden 15. Rang entfernt.

Sebastian Schuppan hat gestern bei Dynamo einen neuen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014 unterschrieben. Der Kontrakt gilt nur für die 2. Bundesliga.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.03.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr