Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Tom Liebscher startet in Duisburg dreifach

Tom Liebscher startet in Duisburg dreifach

Der frischgebackene Kanu-Europameister Tom Liebscher (KV Dresden) steht an diesem Pfingstwochenende vor der nächsten Bewährungsprobe. Beim Weltcup in Duisburg wird der 21-Jährige gleich dreifach am Start sein - im K2 über 200 m mit seinem Potsdamer Partner Ronald Rauhe, im Einer über 500 m und im neu formierten K4 mit Rauhe, Felix König und Max Lemke.

Rund 650 Teilnehmer aus 53 Nationen kämpfen beim Weltcup auf der Wedau um Punkte und Medaillen. Der Deutsche Kanu-Verband, der den Auftakt der Serie am vergangenen Wochenende in Portugal ausgelassen hatte, gibt mit der kompletten Mannschaft sein Heimdebüt in der vorolympischen Saison. Die Regatta in Duisburg gilt als wichtiger Leistungstest im vorolympischen Jahr, das mit den Weltmeisterschaften in Italien und der dortigen Qualifikation für die Spiele 2016 in Rio de Janeiro seinen Höhepunkt findet.

Bundestrainer Reiner Kießler will am Wochenende die guten Leistungen seiner Flotte bei der EM in Racice (Tschechien) bestätigt sehen. Nur wer sich als bestes deutsches Boot mit internationalem Leistungsnachweis durchsetzt, kann sich Hoffnungen auf einen Einsatz bei der WM im August in Mailand machen. Besonders im Blickpunkt stehen dabei die Erfolgsboote der EM vor zwei Wochen in Racice. Dort holte unter anderen Tom Liebscher Gold im K2 über 200 m und Silber im Kajak-Einer über 500 m. Jetzt müssen sich alle gegen die größere Konkurrenz unter anderen aus Übersee beweisen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 22.05.2015

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr