Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Stimmen zum Sachsenderby Dynamo Dresden gegen Erzgebirge Aue

Stimmen zum Sachsenderby Dynamo Dresden gegen Erzgebirge Aue

Romain Brégerie (Dynamo): "Ich habe drei Tore in vier Tagen geschossen - das ist besser als Mickael. Die Tore waren natürlich wichtig für mich, aber wichtiger waren die drei Punkte.

Romain Brégerie (Dynamo): "Ich habe drei Tore in vier Tagen geschossen - das ist besser als Mickael. Die Tore waren natürlich wichtig für mich, aber wichtiger waren die drei Punkte."

Cristian Fiel (Dynamo): "Im Fußball passieren Sachen, die kann man sich nicht vorstellen. Heute habe ich das selbst noch einmal miterleben dürfen. Es lohnt sich, immer wieder aufs Neue Gas zu geben.

Ralf Loose (Trainer Dynamo): "Wir waren im letzten Jahr vor allem von der kämpferischen Seite nicht präsent, heute war das ganz anders. Zwei Mannschaften sind aufeinandergetroffen, die angeschlagen waren, und wo man sagen kann, dass der Gastgeber vielleicht etwas mehr unter Druck stand. Ich glaube, das hat man der Mannschaft am Anfang auch angemerkt, glücklicherweise haben wir die zwei Standard, die auch sehr gut getreten waren, durch Brégerie auf eine hervorragende Art und Weise verwandelt. Ich freue mich besonders für ihn, weil er zuletzt noch der Unglücksrabe war."

Karsten Baumann (Trainer Aue): "Es ist schwer, gegen zwölf Mann zu gewinnen - und mit dem zwölften Mann meine ich nicht das Publikum."

Jochen Leimert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr