Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Speerwerfer Lars Hamann vom Dresdner SC knackt in Dessau die Olympia-Norm

Leichtathletik Speerwerfer Lars Hamann vom Dresdner SC knackt in Dessau die Olympia-Norm

Der Wettkampf ließ sich zunächst gar nicht gut an, doch am Ende riss der Dresdner Speerwerfer die Arme hoch: Endlich hat er die vom Verband geforderte Weite für die Teilnahme an den Spielen in Rio geschafft. Hamanns 85,67 Meter brachten ihm den Sieg beim Meeting in Dessau und eine neue persönliche Bestleistung ein.

Lars Hamann (hier bei einem früheren Wettkampf) warf in Dessau so weit wie noch nie.

Quelle: Archiv

Dessau/Dresden. Riesenjubel am Freitagabend bei DSC-Speerwerfer Lars Hamann: Der 27-Jährige hat nach mehreren vergeblichen Anläufen die Olympia-Norm geknackt. Beim 18. Internationalen Leichtathletik-Meeting von Dessau schleuderte er den Speer im sechsten und letzten Versuch auf 85,67 m. Damit gewann Hamann die Konkurrenz. Er übertraf nicht nur die Rio-Norm von 83 Metern deutlich, sondern verbesserte zugleich seine persönliche Bestmarke von 84,26 m um mehr als einen Meter. Er verwies den Potsdamer Bernhard Seifert (79,34 m) auf Platz zwei.

Von Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr