Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Speerwerfer Lars Hamann kann wieder auf Rio hoffen

Leichtathletik Speerwerfer Lars Hamann kann wieder auf Rio hoffen

Weil sich der Deutsche Meister Thomas Röhler verletzt hat und derzeit keine Würfe machen kann, darf der Dresdner Leichtathlet wieder hoffen, doch noch ein Ticket nach Rio de Janeiro zu erhalten. Bis die Entscheidung, ob Röhler starten kann, gefallen ist, hält sich der Sachse weiter in Bereitschaft. Gewissheit gibt es aber wohl erst am 9. August.

Lars Hamann trainiert weiter, denn wenn Thomas Röhler ausfällt, wäre er der Nachrücker für Rio.

Quelle: Archiv

Dresden. DSC-Speerwerfer Lars Hamann hatte das Olympia-Ticket trotz mehrfacher Normerfüllung verpasst. Weil mit Thomas Röhler (Jena), dem Ex-Dresdner Johannes Vetter (Offenburg) und dem Mainzer Julian Weber drei andere deutsche Athleten noch weiter geworfen hatten und nur drei Startplätze in Rio zur Verfügung stehen, platzte der Olympia-Traum des 27-Jährigen. Aber jetzt öffnet sich für den Dresdner vielleicht doch noch einmal die Tür zum Zuckerhut. Dabei würde er allerdings vom Pech eines anderen profitieren. Denn ausgerechnet der Deutsche Meister und mit erreichten 91,28 Metern Weltjahresbeste Thomas Röhler plagt sich vor dem Höhepunkt mit einer Verletzung. Der 24-Jährige zog sich einen Muskelbündelriss in der Schulter zu und kann derzeit keine Würfe absolvieren.

Hamanns Trainerin Katharina Wünsche erklärt: „Eigentlich wollte Lars unmittelbar nach der verpassten Nominierung in Urlaub fahren. Doch Bundestrainer Boris Obergföll hat ihm gesagt, er solle das nicht tun, sondern weiter trainieren, um sich zur Verfügung zu halten.“ So absolviert Hamann weiter seine Trainingseinheiten beim DSC und muss jetzt bis zum 9. August warten. An diesem Tag soll Röhler in Jena einen Leistungsnachweis bringen, ob seine Verletzung so weit ausgeheilt ist, dass ein Olympia-Start möglich ist. Es wäre natürlich mehr als bitter für den Gold-Kandidaten, wenn er die Spiele sausen lassen müsste. Für Hamann, der in der Weltrangliste auf Platz zehn notiert ist, würde dann doch noch der Olympia-Traum in Erfüllung gehen.

Von Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr