Volltextsuche über das Angebot:

-6 ° / -11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Sparkassenoberliga: Zschachwitz siegt trotz Personalnot

Sparkassenoberliga: Zschachwitz siegt trotz Personalnot

Mit einem 3:1 beim Aufsteiger SV Loschwitz verteidigte der Radeberger SV die Tabellenspitze in der Stadtoberliga. Mike Hirsch brachte die Bierstädter in der achten Minute in Führung.

Holger Schöne traf in der 40. Minute zum 2:0. Die tapfer agierenden Loschwitzer witterten in der 48. Minute Morgenluft - Fabian Hornig erzielte den Anschlusstreffer. Doch Schönes zweiter Streich in der 72. Minute sorgte für Klarheiten. "Es war ein kampfbetontes Spiel, wobei wir unsere spielerischen Fähigkeiten heute nicht so ausspielen konnten, dafür aber über den Fight erfolgreich waren", erklärte RSV-Coach Bodo Kleinschmidt. Das Spiel wurde am Nachtflügelweg inmitten der Dresdner Heide ausgetragen, der Platz war tief und nach einem Vorspiel der Zweiten von Loschwitz für "Schönheits-Fußball" nicht geeignet.

Den Radebergern dicht auf den Fersen bleibt die SpVgg Löbtau. Die Elf von der Malterstraße siegte bei Turbine mit 2:0. Robert Topf vom Elfmeterpunkt (45.) sowie Rico Schumann in der 82. Minute brachten den Dreier nach Hause. Eine starke Vorstellung bot auch Blau-Weiß Zschachwitz. Trotz akuter Personalnot gewann die Elf bei Süd-West mit 4:1. Bereits in der 34. Minute musste Daniel Dittmann verletzt vom Platz - der einzige Wechsler Ersatztorwart Maik Bahr musste ran. Kurz vor Schluss schied auch noch Goldmann aus und Zschachwitz spielte die Partie zu zehnt zu Ende. Die Tore für die Gäste schossen Marcel Courtois de Hurbal (31.), Steffen Voigt (36., und 43.) sowie Georg Ende (55.). Robert Friedrich gelang das Ehrentor (82.).

Die Sachsenwerker mussten sich Rotation mit 1:2 beugen. Baumann schoss die Gäste per Foulstrafstoß in Front (18.), Wernicke erhöhte (71.). Schließlich sorgte Ertl mit einem Handelfmeter für die Entscheidung. Rotation-Keper Leuner hielt kurz danach einen Foulelfer von Fischer und sicherte damit seinem Team den Dreier.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 23.09.2013

j-j

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr