Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Spank siegtbeim Comeback mit 2,17 Metern

Spank siegtbeim Comeback mit 2,17 Metern

Hochspringer Raúl Spank hat sich nach langer Wettkampfpause mit einem Sieg zurückgemeldet. Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg gewann der Ex-Dresdner, der jetzt für die LG Nord Berlin startet, den Wettbewerb in seiner Spezialdisziplin mit 2,17 Metern.

Für den WM-Bronzemedaillengewinner von 2009, der eine Bestleistung von 2,33 Metern zu Buche stehen hat, sicher ein eher bescheidenes Ergebnis. Doch viel mehr war nach erneuten Verletzungsproblemen in der gesamten Saison-Vorbereitung wohl auch noch nicht zu erwarten.

"Es war der erste Wettkampf seit den Deutschen Hallen-Meisterschaften und ich habe seitdem aufgrund von Verletzungen vielleicht sechs Hochsprung-Einheiten absolviert. Insofern mangelt es an der Physis", bekannte Spank, der bei 2,02 Metern eingestiegen war und anschließend 2,08, 2,14 und 2,17 Meter jeweils im zweiten Versuch meisterte. "Positiv war auf jeden Fall, dass ich gewonnen habe. Meinen nächsten Start habe ich jetzt am 20. Juli in Viersen geplant. Dort möchte ich dann schon mindestens 2,20 Meter erreichen", hofft der Wahl-Berliner, der gestern seinen 26. Geburtstag feierte.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.07.2014

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr