Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Siegesserie gerissen: Dresdner Eislöwen unterliegen in Rosenheim mit 1:4

Siegesserie gerissen: Dresdner Eislöwen unterliegen in Rosenheim mit 1:4

Die Dresdner Eislöwen mussten am Freitag nach vier Siegen in Folge eine Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Thomas Popiesch unterlag bei den Starbulls Rosenheim mit 1:4 (1:2, 0:1, 0:1).

Voriger Artikel
Dynamo Dresden gegen Hannover: Widersprüche nach Vorfällen rund um das Pokal-Spiel
Nächster Artikel
Vorverkauf für Spiel der Eishockey-Nationalmannschaft gegen Russland in Dresden beginnt

Nach vier Siegen in Folge verloren die Eislöwen in Rosenheim.

Quelle: Stephan Lohse

Sami Kaartinen erzielte in der 15. Minuten das einzige Tor für die Kufensportler.

„Rosenheim war vor dem Tor und zwischen den Bullypunkten den Tick besser“, analysierte Popiesch nach der Partie. Der Gegner sei gedanklich frischer gewesen und hat die Eislöwen gut unter Druck gesetzt. „Wir haben nicht den Moment gefunden, um noch einmal zum Anschluss zu kommen“, so der Trainer.

Am Sonntag empfangen die Eislöwen ab 18 Uhr die Fischtown Pinguins.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr