Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -2 ° Schneefall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Sachsenpokal: Schwieriges Los für Lok Leipzig und SGLL – lösbare Aufgabe für RB

Sachsenpokal: Schwieriges Los für Lok Leipzig und SGLL – lösbare Aufgabe für RB

Hammer-Los für Lok Leipzig, schwieriges Spiel für die SG Leipzig Leutzsch und lösbare Aufgabe für RB: Am Montag sind die nächsten Gegner der drei verbliebenen Fußball-Mannschaften aus der Messestadt im Sachsenpokal bestimmt worden.

Voriger Artikel
Biathlon: Lebenszeichen aus Altenberg
Nächster Artikel
Bahn frei für Bau des Bühlauer Bades

SG LL, Lok und RB Leipzig haben ihre Gegner im Sachsenpokal zugelost bekommen.

Quelle: Christian Nitsche

So empfängt Regionalligist 1. FC Lok im Achtelfinale den Chemnitzer FC aus der 3. Liga. Zuvor bekommt es Landesligistin SGLL in der dritten Runde mit den Oberliga-Kickern des SSV Markranstädt zu tun. RB Leipzig muss den Ausgang der Partie zwischen dem Hoyerswerdaer SV 1919 (Bezirksliga) und Einheit Kamenz (Landesliga) abwarten. Deren Sieger wird den aktuellen Regionalliga-Spitzenreiter im Achtelfinale empfangen.

Jörg Emmrich, Sportdirektor des Chemnitzer FC, loste die Begegnungen unter Aufsicht des Staffelleiters des Sachsenpokals, Ulrich Günther, im Sachsen Fernsehen aus. Die Spiele der dritten Hauptrunde finden am 3. Oktober statt – darunter auch das der SG Leipzig Leutzsch. Die Achtelfinals wurden wegen des zeitnahen Termins ebenfalls am Montagnachmittag ausgelost. Sie sind für den 13. und 14. Oktober angesetzt.

In der Ausscheidungsrunde waren insgesamt 32 Mannschaften der Spielklassen bis zur Bezirksliga gegeneinander angetreten. Die Teams aus der Landes- und der Oberliga stießen in der zweiten Hauptrunde dazu. [link:700-NR_LVZ_155431-1]Im Achtelfinale greifen nun auch die Regionalligisten sowie der Chemnitzer FC ins Geschehen ein.

Die Ansetzungen des Sachsen-Pokals im Überblick:

3. Runde (03.10.2012)

1. VfB Zwenkau – Döbelner SC

2. SG Taucha – FC Eilenburg

3. SG Leipzig Leutzsch – SSV Markranstädt ( wird verlegt)

4. SG Handwerk Rabenstein – BSC Freiberg

5. FC Bad Lausick – VfL 05 Hohenstein-Ernstthal

6. Dresdner SC 1898 – NFV Gelb-Weiß Görlitz

7. VfL Pirna-Copitz – FC Oberlausitz Neugersdorf

8. SV Post Germania Bautzen – FSV Budissa Bautzen

9. Hainsberger SV – Bischofswerdaer FV

10. Hoyerswerdaer SV 1919 – SV Einheit Kamenz

Achtelfinale (13./14.10.2012)

1.FC Lokomotive Leipzig – Chemnitzer FC

Sieger Spiel 10 – RB Leipzig

Sieger Spiel 9 – Sieger Spiel 5

Sieger Spiel 2 – Sieger Spiel 4

Sieger Spiel 8 – FSV Zwickau

Sieger Spiel 7 – VfB Auerbach

Sieger Spiel 1 – VFC Plauen

Sieger Spiel 6 – Sieger Spiel 3

Quelle: Sachsen Fernsehen

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr