Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+
SV Johannstadt unterliegt im Landespokal gegen Fortuna Dresden erst in der Verlängerung

SV Johannstadt unterliegt im Landespokal gegen Fortuna Dresden erst in der Verlängerung

Im Achtelfinale um den Landespokal gab sich im Dresdner Stadtduell Landesligist SV Johannstadt der Regionalliga-Vertretung Fortuna mit 2:3 (2:2, 1:2) nach Verlängerung geschlagen.

Voriger Artikel
Sparkassenoberliga: Radeberg verteidigt souverän die Spitze
Nächster Artikel
Bundesliga B-Junioren: Handelfmeter Schuld an 0:1-Niederlage von Dynamo

Fortuna-Siegtorschützin Marion Sattler hält sich die Johannstädterin Anna Salzmann vom Leibe.

Quelle: Dehli-News / Frank Dehlis

Vor 79 zahlenden Besuchern auf der Wiese am Käthe-Kollwitz-Ufer schossen Anne Engelhardt im Nachsetzen nach Torwart-Fehler in der 11. Minute und Linda Ottlinger mit einem satten Hieb ins Dreiangel (26.) die Gäste in Front. Im Anschluss an einen Freistoß der Johannstädter Spielführerin Anne Waldhauer köpfte Fortuna-Dame Anne Liesk beim Klärungsversuch die Kugel ins eigene Gehäuse (38.). Katharina Zippack gelang schließlich der Ausgleich zehn Minuten vor dem Abpfiff mit einem Slalom-Solo. Der Siegtreffer blieb Marion Sattler nach einer Ecke vorbehalten (103.). Weitere Gelegenheiten ließen Ottlinger für Fortuna, auf der Gegenseite die freistehenden Waldhauer und Kristin Hermann sowie Anna Salzmann aus.

Fortuna-Coach Andreas Pach meinte: "Für die Zuschauer war es sicher sehr interessant. Wir machen es uns selbst schwer, haben jedoch Selbstvertrauen fürs nächste Punktspiel getankt."

Die Johannstädter Trainerin Brigitte Müller war "bissel enttäuscht vom höherklassigen Gegner. Meine Mädels haben ohne Abstriche tiptop gekämpft."

Johannstadt: Hellwege - Hermann, Nedo (51. Thielemann), Fiala, Katharina Zippack, Salzmann, Heilmann, Illmer, Veronika Neumann (75. Isabell Neumann), Scholz, Waldhauer

Fortuna: Walther - Richter, Gloge, Franke, Liesk - Freude (76. Nolting), Sattler, Susann Müller, Engelhardt, Ottlinger - Knieling (51. Hörr)

Weiter spielten:

Fortuna Dresden II - Bischofswerdaer FV 3:0, Radebeuler BC - SpG Wacker Leipzig/LFC 07 1:8, Eintracht Leipzig Süd II - Eintracht Leipzig Süd 0:15, Chemnitzer FC - Erzgebirge Aue 0:5, Reichenbacher FC - Chemnitzer PSV 5:2, SG LVB - FFV Leipzig II 1:6, SSV Langburkersdorf - VfL Wildenfels 4:1

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 07.10.2013

Günther Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr