Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Romain Brégerie mit Dynamo Dresden über Verlängerung einig

Romain Brégerie mit Dynamo Dresden über Verlängerung einig

Im Fall des Klassenverbleibs kann Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden höchstwahrscheinlich weiter auf die Dienste von Romain Brégerie setzen. „Es ist fast alles klar und fertig.

Voriger Artikel
Unaufgeregt ins Risiko: Hartmann will auch bei Dynamo Dresden überzeugen
Nächster Artikel
Bei Dynamo Dresden ist Schluss mit lustig

Romain Brégerie soll bei Dynamo Dresden bleiben.

Quelle: Dominik Brüggemann

Es ist nur noch eine Sache von Stunden oder Tagen, bis die Unterschrift perfekt ist“, sagte der Franzose am Donnerstag. In der Vergangenheit gab es immer wieder Wechselgerüchte über den Abwehrchef, die aber nicht den Tatsachen entsprachen.

„Mit solchen Fans, einer solchen Stimmung im Stadion und dieser Stadt hat meiner Meinung nach kein Spieler von uns einen Grund, wechseln zu wollen. Ich fühle mich hier absolut wohl. Es war nur so, dass in den vergangenen Wochen nicht meine Person oder mein Vertrag, sondern der Klassenverbleib im Fokus stand und steht“, sagt der Innenverteidiger. Am Freitag will er seinem Team dabei helfen, dass der wichtige Heimsieg gegen den SC Paderborn gelingt. Allerdings muss die Mannschaft im Mittelfeld auf Cristian Fiel verzichten, der gelb-gesperrt ist. Brégerie droht bei einer Verwarnung übrigens am 33. Spieltag das gleiche Schicksal.

„Der Druck ist da, aber er ist positiv. Wir müssen aus den verbleibenden drei Spielen mindestens sieben Punkte holen, eigentlich neun“, meinte Brégerie. Dresden steht mit 31 Zählern auf Relegationsplatz 16 und hat drei Punkte Rückstand zum Nicht-Abstiegsplatz. „Wir wissen, was wir zu tun haben. Wir brauchen Punkte“, erklärte Trainer Peter Pacult.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr