Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Romain Brégerie ist neuer Kapitän von Dynamo Dresden - Trainer verordnet Deutschunterricht

Romain Brégerie ist neuer Kapitän von Dynamo Dresden - Trainer verordnet Deutschunterricht

Abwehrspieler Romain Brégerie ist neuer Kapitän von Dynamo Dresden. Dies teilte der Verein am Freitag auf seiner Facebook-Seite mit. Bislang trug Stürmer Mickael Poté die Kapitänsbinde.

Voriger Artikel
Dresden Titans testen Sonntag gegen den BBC Magdeburg
Nächster Artikel
Dresdner Eislöwen schlagen Lausitzer Füchse mit 4:1

Romain Brégerie (r) ist neuer Kapitän bei Dynamo Dresden.

Quelle: dpa

Trainer Olaf Janßen habe am Mittag die Entscheidung in Absprache mit den Spielern getroffen. Als Stellvertreter ernannte der neue Trainer Zlatko Dedic.

 Zusammen mit Cristian Fiel, Sebastian Schuppan und Toni Leistner bilden diese Spieler den künftigen Mannschaftsrat der Schwarz-Gelben. "Romain Brégerie besitzt eine hohe Spielintelligenz, kann den anderen Spielern viel mitgeben. Er ist als Persönlichkeit in der Mannschaft anerkannt und wichtig, um als Bindeglied zu unseren französischen Spielern aufzutreten“, begründete Olaf Janßen seine Entscheidung in der Kapitänsfrage. Der neue Kapitän sagte über sein neues Amt: „Ich bin sehr froh, dass mir diese Verantwortung übertragen wird. Ich habe auch in der Vergangenheit immer das Gespräch mit meinen Mannschaftskollegen gesucht."

Am Donnerstagabend hatte sich Janßen bei einem offenen Stammtisch den Fragen der Fans gestellt und sich selbst vorgestellt. Dabei stellte er klar, dass es in den nächsten Wochen darum gehe, das Zusammenwirken der Mannschaft zu verbessern. Neben der neuen Kommunikation im Team hat Janßen gemeinsam mit seiner Mannschaft für die ausländischen Spieler auch bereits zweimal 90 Minuten Sprachunterricht in der Woche festgelegt, zudem tauschen sich die Spieler nun über Fachbegriffe des Fußballs gemeinsam aus.

Seinen ersten Eindrücken nach bestehe ein Teamgeist. Nun müsse jedoch mit Akribie und zielorientierter Arbeit dafür gesorgt werden, dass eine Mannschaft auf dem Platz steht, die Vollgas gibt. Wie diese Arbeit aussieht blieb beim Training am Freitagvormittag geheim. Janßen ließ die Fußballer unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren. Am Sonntag müssen sich Profis dann im Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf beweisen.

In Düsseldorf wollen die bisher sieglosen Dresdner an einer Überraschung schnuppern. „Uns wird ein ganz kräftiger Wind ins Gesicht blasen. Düsseldorf wird alles Menschenmögliche versuchen, um uns an die Wand zu spielen, zu überrennen und letztlich zu schlagen. Körperlich und mental sind wir aber absolut in der Spur und wir werden es ihnen so schwer wie möglich machen“, erklärt Janßen. Janßen, Onkel des Düsseldorfers Tobias Levels, muss allerdings verletzungsbedingt auf Fiel (Oberschenkel), Tobias Kempe, Markus Scholz (beide Knie) sowie Filip Trojan (Vorfußprellung) verzichten

dbr/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr