Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Rödertalbienen verstärken sich weiter

Handball Rödertalbienen verstärken sich weiter

Während die Spielerinnen von Handball-Zweitligist HC Rödertal derzeit den wohlverdienten Urlaub genießen, basteln die Verantwortlichen am Kader für die neue Saison. Nach Izabella Nagy hat der Tabellen-Fünfte mit Sarolta Selmeci eine weitere Ungarin verpflichtet. Dazu verstärken sich die Großröhrsdorferinnen mit dem 19-jährigen Talent Anna-Maria Spielvogel..

Dresden. Während die Spielerinnen von Handball-Zweitligist HC Rödertal derzeit den wohlverdienten Urlaub genießen, basteln die Verantwortlichen am Kader für die neue Saison. Nach Izabella Nagy hat der Tabellen-Fünfte mit Sarolta Selmeci eine weitere Ungarin verpflichtet. Dazu verstärken sich die Großröhrsdorferinnen mit dem 19-jährigen Talent Anna-Maria Spielvogel. Während Sarolta Selmeci einen Vertrag bis 2019 unterschrieb, wird Spielvogel mindestens bis 2018 das Trikot der Rödertalbienen tragen.

Selmeci wechselt von Erstligist Borussia Dortmund nach Sachsen. Die 24-jährige erhielt beim ungarischen Top-Klub Dunaújváros ihre Handball-Grundausbildung und spielte auch für ihren Heimatverein in der Eliteliga, war zudem für Kiskunhalas und Szeged aktiv, bevor sie im vorigen Sommer nach Dortmund kam. Die 1,78 Meter große Rückraumspielerin absolvierte bei den Bienen ein Probetraining und überzeugte Trainer Karsten Moos auf Anhieb und sie soll zukünftig vor allem im linken und rechten Rückraum zum Einsatz kommen. „Sarolta ist sehr flexibel einsetzbar, bringt eine sehr gute Ausbildung mit und ist neben dem Angriff auch in der Defensive eine absolute Verstärkung für unser Team. Sie passt auch sonst sehr gut zu und ich hoffe, sie gewöhnt sich schnell ein“, erklärt Moos.

Anna-Maria Spielvogel wechselt von Bayer Leverkusen ins Rödertal. Die Allrounderin durchlief vier Jahre das Handball-Internat von Bayer, feierte mit ihren Teams schon drei deutsche A-Jugendmeisterschaften. Im DM-Finale am Sonntag stand sie als Kapitän für das A-Jugendteam von Bayer auf der Platte und musste sich diesmal knapp Buxtehude geschlagen geben. Anna-Maria Spielvogel hatte bereits mit drei Jahren bei der HSG Kahl/Ostheim mit dem Handball begonnen und kennt auch HCR-Coach Karsten Moos schon sehr gut. Er hatte 2012 das Talent nach Bad Wildungen ans Handballinternat geholt. Sie trainierte dort unter seinen Fittichen und Moos verfolgte auch ihren weiteren Weg. „Anna-Maria ist top ausgebildet, bringt die richtige Einstellung mit und wird auch menschlich für unser Team eine absolute Bereicherung werden. Sie hat nun die Möglichkeit, sich bei uns nochmals weiterzuentwickeln und den nächsten Schritt in ihrer Karriere zu gehen“, freut sich Moos auf die Zusammenarbeit.

In den nächsten Tagen wollen die HCR-Verantwortlichen den vierten Neuzugang präsentieren. Trainingsauftakt wird für die Mannschaft am 10. Juli sein.

Von Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr