Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Rödertalbienen verlieren Ostderby bei SV Union Halle-Neustadt

Handball Rödertalbienen verlieren Ostderby bei SV Union Halle-Neustadt

Nach zwei Siegen in Folge kassierten die Zweitliga-Handballerinnen des HC Rödertal gestern ihre erste Niederlage im neuen Jahr. Sie verloren das Ostderby bei SV Union Halle-Neustadt denkbar knapp mit 27:28 (15:15) und rutschten damit vom vierten auf den siebenten Platz in der Tabelle ab.

Dresden. Nach zwei Siegen in Folge kassierten die Zweitliga-Handballerinnen des HC Rödertal gestern ihre erste Niederlage im neuen Jahr. Sie verloren das Ostderby bei SV Union Halle-Neustadt denkbar knapp mit 27:28 (15:15) und rutschten damit vom vierten auf den siebenten Platz in der Tabelle ab. In der ersten Halbzeit leisteten sich die Gäste einige Schwächen in der Abwehr und fanden dadurch nur schwer ihren gewohnten Rhythmus. So blieb das Geschehen bis zur Pause absolut ausgeglichen.

Nach dem Seitenwechsel kämpften sich die Großröhrsdorferinnen etwas besser in die Partie, führten in der 39. Minute mit 19:17. Allerdings versäumten es die Rödertalbienen, diesen Vorsprung weiter auszubauen. Durch einige Unkonzentriertheiten vergaben die Schützlinge von Trainer Karsten Moos aber einige gute Möglichkeiten. Dagegen nutzten die Gastgeberinnen ihre Chancen wesentlich besser, führten schon in der 50. Minute mit 25:22.

"Die Mädels haben ansprechend gekämpft, dennoch haben wir uns die Niederlage selbst zuzuschreiben, weil uns zu viele Fehler unterliefen", gab Thomas Klein, Manager des HC Rödertal, zu.

Rödertal-Tore: Markeviciute 12/7, Preis 5, Rösike 4, Jäger 3, Ostwald, Frankova, Nepolsky je 1.

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr