Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Reaktion von Elbflorenz-Team gefragt

Handball Reaktion von Elbflorenz-Team gefragt

Nach der bitteren Niederlage im ersten Spiel des neuen Jahres in Kirchzell ist jetzt für die Drittliga-Handballer Wiedergutmachung angesagt. Das Team von Interimstrainer René Jahn erwartet am Sonnabend (17.30 Uhr) den Tabellenachten SV Auerbach zum ersten Heimspiel 2016.

Voriger Artikel
VCO-Talente schlagen in der Margon-Arena auf
Nächster Artikel
Dresden Titans hoffen auf ein Feuerwerk wie gegen Leipzig
Quelle: PR

Dresden. Nach der bitteren Niederlage im ersten Spiel des neuen Jahres in Kirchzell ist jetzt für die Drittliga-Handballer Wiedergutmachung angesagt. Das Team von Interimstrainer René Jahn erwartet am heutigen Sonnabend (17.30 Uhr) den Tabellenachten SV Auerbach zum ersten Heimspiel 2016. Auch wenn die Chance auf das Erreichen des Saisonzieles, den Aufstieg in die 2. Bundesliga, mittlerweile drastisch gesunken sind, soll zumindest Platz zwei noch erreicht werden. Denn eventuell könnte er noch ein kleines Hintertürchen über eine Relegation zum Aufstieg eröffnen.

Allerdings brauchen die Männer vom HC Elbflorenz dafür auch die Mithilfe der Konkurrenz, denn der Rückstand auf Rang zwei beträgt mittlerweile schon drei Punkte. Also gilt es, möglichst keinen Zähler mehr liegenzulassen. In Auerbach hatten sich die Männer um Kapitän Timo Meinl in der Hinrunde mit 26:23 durchgesetzt. Ein Sieg ist also auch heute Pflicht. Das gestrige Abschlusstraining fiel allerdings dem Bombenfund auf dem Gelände des Hallenbaus für die neue Heimstätte der "Tiger" zum Opfer. Wegen der Evakuierungsmaßnahmen konnten die Dresdner nicht trainieren. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Lars Bastian, der sich mit einer leichten Blessur an der Zehe plagt.

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr