Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Punzel und Wassen wahren in Rio Chance auf Olympia

Punzel und Wassen wahren in Rio Chance auf Olympia

Mit einer starken Leistung bei Regen, Blitz und Donner hat sich das Wasserspringer-Duo Tina Punzel vom Dresdner SC und Christina Wassen vom Berliner TSC am Freitag in Rio de Janeiro im Turm-Synchronwettbewerb die theoretische Chance auf einen Olympiaplatz bewahrt.

Voriger Artikel
DSC-Damen wollen wieder in die Erfolgsspur
Nächster Artikel
Handball: Rödertalbienen empfangen BSV Sachsen Zwickau

Tina Punzel

Quelle: dpa

Rio de Janeiro. Mit einer starken Leistung bei Regen, Blitz und Donner hat sich das Wasserspringer-Duo Tina Punzel vom Dresdner SC und Christina Wassen vom Berliner TSC am Freitag in Rio de Janeiro im Turm-Synchronwettbewerb die theoretische Chance auf einen Olympiaplatz bewahrt. Mit dem sechsten Rang zum Weltcup-Auftakt verpassten die 20 Jahre alte Elbestädterin und ihre drei Jahre jüngere Partnerin den Olympia-Quotenplatz um einen Platz beziehungsweise 9,06 Punkte. Den letzten freien Startplatz sicherte sich das Duo aus Mexiko.

Da der mexikanische Verband aber vom Weltschwimmverband Fina wegen ausstehender Zahlungen suspendiert ist, starteten die Zentralamerikanerinnen unter Fina-Flagge. Keiner der Experten vermag zu sagen, ob die Sperre bis Sommer aufgehoben wird und wie sich das IOC in diesem Streitfall positioniert. Eine weitere Hintertür könnte sich für das DSV-Duo öffnen: Gastgeber Brasilien ist für Olympia gesetzt, hat aber weder in der Vergangenheit noch gestern ein Frauen-Duo vom Turm an den Start gebracht. Punzel/Wassen zeigten kleine Schwächen in der Pflicht, beide steigerten sich aber gegenüber dem Vorkampf (8. Platz) in allen drei Kürsprüngen und ließen die Weltklasse-Teams aus Russland und Australien hinter sich.

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr