Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Public Viewing: Dresden feiert ausgelassen den dritten Sieg von Jogis Jungs

Public Viewing: Dresden feiert ausgelassen den dritten Sieg von Jogis Jungs

Dresden: Gejubelt, gezittert und am Ende ausgelassen gefeiert: Auch am Sonntag haben in Dresden wieder Zehntausende mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mitgefiebert.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden geht in Widerspruch gegen Strafantrag des DFB
Nächster Artikel
Deutsche Meisterschaften in Bochum: Jubel und Trauer bei den DSC-Athleten

Wie hier am Königsufer freuten sich die Fans über den Sieg der DFB-Elf.

Quelle: Georg Wehse

Beim größten Public Screening in der Stadt am Königsufer herrschte erneut beste Stimmung – auch da es im Gegensatz zum Duell mit den Niederlanden dieses Mal trocken und relativ warm blieb.

phpddd6f36a1b201206180026.jpg

Deutschland gegen Dänemark: Dresdner Fans fiebern mit.

Zur Bildergalerie

Überall in der Stadt fieberten die Fans mit der deutschen Elf mit. Zahlreiche Anhänger zeigten sich schon weit vor Anpfiff mit Trikot, Fahne und jeder Menge Fanartikeln in schwarz-rot-gold. Mit der Führung durch Lukas Podolski ging zum ersten Mal ein Jubelschrei durch die Stadt. Und auch wenn die Dresdner zwischenzeitlich mitzittern mussten – am Ende konnten der Sieg und das Viertelfinale bejubelt werden. Vereinzelt wurde der Einzug in die K.o.-Runde von Autofahrern schon hupend auf den Straßen gefeiert.

dpa30bae934501339972246.jpg

Thomas Müller vergibt frei vor dem Tor die erste Großchance. Foto: Marcus Brandt

Zur Bildergalerie

Am Freitag geht es für Jogis Jungs mit dem Spiel gegen Griechenland weiter. Auch die Dresdner werden dann sicherlich wieder mit den Spielern mitfiebern.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr