Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Playoffs-Start: Dresdner Volleyballerinnen gewinnen erstes Spiel gegen Thüringen

Playoffs-Start: Dresdner Volleyballerinnen gewinnen erstes Spiel gegen Thüringen

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC sind erfolgreich in die Playoffs um die deutsche Meisterschaft gestartet. Das Team von Trainer Alexander Waibl wurde seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich am Samstag im ersten Viertelfinalspiel vor 2768 Zuschauern gegen die VolleyStars Thüringen mit 3:1 (22:25, 25:18, 25:17, 25:15) durch.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Damit haben die Elbestädterinnen in der Serie, die nach dem Modus „best of three“ gespielt wird, den ersten Schritt in Richtung Halbfinale absolviert. Am kommenden Samstag findet die zweite Partie in Suhl statt.

Während die Gäste druckvoll starteten, hatten die Dresdnerinnen mit Nervosität zu kämpfen. In der Schlussphase des ersten Satzes leisteten sie sich zu viele leichte Fehler. Mit der Einwechslung von Katharina Schwabe für Shanice Marcelle stabilisierten sich die Gastgeberinnen. Dagegen hatten nun die Thüringerinnen Probleme. Mit dem Satzausgleich fand der Meisterschaftszweite der vergangenen drei Jahre immer besser seinen Rhythmus. Nach insgesamt 97 Minuten verwandelte Lisa Izquierdo den fünften Matchball zum verdienten Sieg.

„Nach zweieinhalb Wochen Spielpause hatten wir anfangs Probleme unseren Rhythmus zu finden, doch ab dem zweiten Satz sind wir besser zurechtgekommen“, erklärte Dresdens Trainer Alexander Waibl. Sein Thüringer Kollege Sebastian Leipold sagte: „Die letzten harten Spiele hatten uns ziemlich geschlaucht. Aber jetzt haben wir eine Woche Zeit und werden dem DSC mit dem Heimvorteil in der Wolfsgrube einen erneuten Kampf liefern.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr