Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Pech für DSC-Volleyball-Dame Izquierdo: Bänderriss

Pech für DSC-Volleyball-Dame Izquierdo: Bänderriss

Pech für DSC-Volleyballerin Lisa Izquierdo. Die 20-jährige Angreiferin zog sich im Training einen Bänderriss im Sprunggelenk des linken Fußes zu. "Es ist bei einer Übung im Athletik-Training passiert.

Ich bin umgeknickt und bei der MRT-Untersuchung hat sich herausgestellt, dass ein Band durch ist, ein zweites angerissen und auch das Syndesmoseband hat ein wenig etwas abbekommen", berichtet die Dresdnerin.

Aber sie hat zumindest noch Glück im Unglück, denn ab Donnerstag haben die DSC-Damen noch einmal drei Wochen frei. "Wir bekommen natürlich einen Trainingsplan und zumindest einiges für den Oberkörper kann ich ja nach wie vor machen", so Lisa Izquierdo, die hofft, dass sie bis zum Auftakt der Saisonvorbereitung am 11. August wieder fit ist. Übrigens hatte sie sich im April 2014 im Playoff-Halbfinale gegen Aachen am gleichen Fuß schon einmal einen Bänderriss zugezogen.

Trainer Alexander Waibl verabschiedete sich schon am Wochenende in die Ferien. Er war am Sonnabend bei der Hochzeit seiner Schwester in London und reist später mit Lebensgefährtin Stefanie Karg durch die USA, wo er unter anderem auch beim Grand Prix in Omaha/Nebraska vorbeischaut. ah

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.07.2015

Schramm, Stefan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr