Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nur eine Medaille für Dresdner Volleyball-Talente

Nur eine Medaille für Dresdner Volleyball-Talente

Die Dresdner Volleyball-Talente aus Dresden kehrten von den Deutschen Meisterschaften der U14 und U18 mit nur einer Medaille zurück. Die ging auf das Konto der U14-Mädchen des DSC.

Das von Beatrice Schultz und Barbara Makowska betreute Team setzte sich in Erkelanz in der Vorrunde gegen Bremen und Schwerte jeweils mit 2:1 durch, verlor gegen Bitterfeld 0:2. Nach zwei 2:0-Erfolgen in der Zwischenrunde gegen Mauerstetten und Krozingen erreichten die Dresdnerinnen das Halbfinale, in dem sie erneut auf Schwerte trafen und nach hartem Kampf mit 1:2 unterlagen. Gold ging an Bitterfeld.

Einen Totalabsturz legten die U18-Talente des DSC in Emlichheim hin. Der Vorjahresfünfte fand sich auf dem 13. Rang wieder. Das Team von Bundesstützpunkttrainer Jens Neudeck verlor alle drei Vorrundenspiele gegen Emlichheim (0:2), Borken-Hoxfeld (1:2) und den späteren Meister Berlin (0:2). Der 2:1-Sieg gegen Sonthofen in der Zwischenrunde und das 2:0 gegen Stadecken-Elsheim im Platzierungsspiel konnten die schwache Vorstellung nicht mehr kaschieren. "Wir haben ganz schwer ins Turnier gefunden, waren sehr nervös, hatten eine hohe Fehlerquote", so Neudecks erste Analyse.

Bei den Jungs erreichten die Talente des VC Dresden in der U14 den siebten Rang und in der U18 Platz zwölf.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.05.2014

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr