Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nur ein Punkt für Dresdner Wasserballer am Wochenende

Nur ein Punkt für Dresdner Wasserballer am Wochenende

Mit einer mageren Ausbeute kehrten die Dresdner Wasserballer vom Auswärtswochenende in Berlin und Brandenburg zurück. Während am Sonnabend gegen die SG Neukölln mit etwas Glück mehr als das 5:5-Unentschieden drin gewesen wäre, lief die Partie am Sonntag gegen die SGW Brandenburg vom Start weg einseitig zugunsten der Gastgeber und ging mit 5:15 deutlich verloren.

Mit jeweils nur fünf Treffern zeigte sich die Dresdner Offensive dabei einmal mehr als zu harmlos. Ein besseres Abschneiden verspielte sich das Team um Kapitän Erik Pflug gegen Neukölln vor allem mit einer schlechten Verwertung der Überzahlsituationen (zwei von zehn). Da es die Berliner an diesem Tag bei mehr Gelegenheiten auch nicht besser brachten, blieb die Begegnung ausgeglichen.

Einen Tag später reichte es nicht annähernd, um die bestens aufgelegte SGW Brandenburg zu fordern. Bereits im ersten Viertel konnten sich die Gastgeber einen 5:1-Vorsprung erarbeiten. Die Sachsen, die das Fehlen von drei Stammspielern kompensieren sowie ohne Trainer Tino Ressel anreisen mussten, konnten nur das zweite Viertel knapp gestalten. Sie stehen nun auf Platz sechs und erwarten am 26. Januar (19 Uhr) den SC Chemnitz.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.01.2013

dj

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr