Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Nur Konrad Rybak trifft: SC Borea Dresden unterliegt Zwickauer U23

Nur Konrad Rybak trifft: SC Borea Dresden unterliegt Zwickauer U23

Mit 1:3 (0:3) gegen die U23 des FSV Zwickau erlitt der SC Borea einen weiteren Rückschlag. Damit schwindet die Hoffnung auf den Klassenerhalt rasant gegen null.

Voriger Artikel
Tennis: Dresdner Asse sind in Ostrava vereint
Nächster Artikel
Sparkassenoberliga: Blau-Weiß verzichtet auf die Bezirksliga

Handarbeit: der Zwickauer Dustin Franke im Zweikampf mit Maximilian Dietze von Borea.

Quelle: M. Rietschel

Hubert Bylicki (3.), Marian Albustin (33.) und Sebastian Doro (39.) besorgten den Pausenstand. Für einen Dresdner Lichtblick zeichnete Maximilian Dietze verantwortlich, der nach seinem Alleingang versuchte, den Gäste-Hüter mit platziertem Schuss durch die Hosenträger zu überwinden, doch Denny Kallisch witterte reaktionsschnell den Trick. In der Halbzeit richtete Trainer Thomas Baron eine aufmunternde Ansprache an seine Jungs, und siehe da, einige strafften sich und fassten neuen Mut. Jonathan Schulz probierte es ein paar Mal aus der Ferne, jedoch ohne zählbaren Lohn. Das Ehrentor ging schließlich auf das Konto von Konrad Rybak nach Hereingabe von Max Dietze (84.).

Mannschaftsleiter Andreas Heßmann befand: "Wir hätten mehr rausholen können. Die zweite Hälfte hat Thomas Baron gut gefallen. Schade, das es nicht gereicht hat." Neu im Kader: Student Max Renn, der sich vergangene Woche im Jägerpark angemeldet hat.

Borea: Stein - Prenner, Schentke, Renn, Waidemann - Sebastian Scholz (46. Michaelis), Henschel (46. Wocko) - Kästner, Rybak, Dietze - Jonathan Schulz

Schiedsrichter: René Krüger (Leipzig)

Zuschauer: 40

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.04.2013

güfra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr