Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 0 ° sonnig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Nordvulkan gewinnt Aufgalopp in Dresden

Nordvulkan gewinnt Aufgalopp in Dresden

Nordvulkan unter Alexander Pietsch hat zur Saisoneröffnung auf der Galopprennbahn in Dresden-Seidnitz das mit 5800 Euro dotierte Heinz-Jentzsch-Gedächtnisrennen über 1900 Meter gewonnen.

Voriger Artikel
Meister Schweriner SC gewinnt drittes Finalspiel gegen Dresden 3:1
Nächster Artikel
Kletterer kämpfen in Dresden um eigene Halle - für Bergsportzentrum fehlen noch Fördermittel-Bescheide
Quelle: Stephan Lohse

Der dreijährige Hengst, der in Berlin-Hoppegarten von Champion-Trainer Roland Dzubasz betreut wird, setzte sich mit vier Längen Vorsprung vor Tahira unter Jozef Bojko und Marju Prince mit Filip Minarik im Sattel durch.

Das Rennen, das erstmals ausgetragen wurde, ist dem Andenken des erfolgreichsten deutschen Galopptrainers Heinz Jentzsch gewidmet, der im Jahr 2012 im Alter von 92 verstarb. Er hatte seine Karriere, in der er 31 Championate gewann, im Jahr 1942 in Dresden begonnen. Seine Witwe Margarethe, die jetzt wieder in Dresden wohnt, hatte sich dafür engagiert, dieses Rennen in Seidnitz durchzuführen.

Die 5000 Besucher erlebten sechs spannende Rennen mit 44 Pferden. Jeweils drei Siege feierten Jockey Filip Minarik, der mit Orodiva, El Zagal und Touch of Time erfolgreich war, sowie Trainer Roland Dzubasz, der neben Nodvulkan auch noch die Sieger Faites Vos Jeux und Alluvia sattelte. Angesichts von nur sechs Rennen mit geringen Starterfeldern waren die Verantwortlichen des Dresdner Rennvereins mit dem Gesamtumsatz von 93 338,43 Euro zum Auftakt zufrieden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr